Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt „Bleib nicht stumm“ – Hilfe bei Interviews
Die Region Duderstadt „Bleib nicht stumm“ – Hilfe bei Interviews
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:24 22.03.2013
Stellen die Broschüre vor: Nicolai Wille, Niklas Müller, Anna-Lena Brasche, Ben Thustek und Sabrina Marschall (von links). Quelle: Schauenberg
Anzeige
Duderstadt

Doch wie fragt man Zeitzeugen?

Worauf muss bei einem Interview geachtet werden? Wie kann sich ein Schüler vorbereiten und wie wichtig ist nachträgliche Recherche? Solche  Fragen werden in der neuen Broschüre „Bleib nicht stumm – Zeitzeugengespräche führen“ erörtert.

Ben Thustek hat in Zusammenarbeit mit der Erziehungswissenschaftlerin Regina Heimann von der Fachhochschule Düsseldorf das Heft erarbeitet – und dann einigen EGD-Schülern zum Lesen und Testen überlassen. „Ich finde, das Heft ist übersichtlich aufgebaut, gut zu lesen und nicht langweilig“, urteilt Nicolai Wille aus Jahrgang 11.

„Wir haben beim Lesen darauf geachtet, ob Wortwahl und Satzstellungen bei Jugendlichen ankommen und verständlich sind. Bis auf ein paar kleinere Korrekturen hat uns das Heft sehr gut gefallen“, ergänzt Abiturient Niklas Müller. Die Schüler stimmen überein, dass die Tipps im Heft sehr brauchbar seien, um ein Interview vorzubereiten, zu führen und zu analysieren. Dabei werde auch auf die Vor- und Nachteile von Zeitzeugeninterviews hingewiesen:

In einem Gespräch gebe es zwar historische Informationen aus erster Hand, jedoch seien die Einblicke subjektiv und Hintergrundrecherche sei nötig.

„Wir müssen die Erinnerungskultur pflegen, um für Zusammenhänge sensibilisiert zu sein“, sagt Anna-Lena Brasche, und ihre Mitschülerin Sabrina Marschall bestätigt: „Auch wenn wir diese Zeiten nicht miterlebt haben, wir tragen immer noch ein Stück Verantwortung für unsere Geschichte.“

Nicht nur EGD-Schüler können die Broschüre nutzen. Am Grenzlandmuseum kann jeder das Heft für geringe Druckkostenbeteiligung erwerben. Und wer schnell ist, bekommt eins geschenkt. „Die ersten zehn Interessenten auf der Facebookseite des Grenzlandmuseums Eichsfeld bekommen ein Heft gratis“, verspricht Ben Thustek. Ein kleiner Kommentar auf der Seite reicht.

ny

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Frost und Kälte haben Planern und Arbeitern beim  Bau der Umgehungsstraße der Bundesstraße 247 bei Westerode zugesetzt. „Eigentlich wollten wir schon etwas weiter sein“, räumt  Projektleiter Ulrich Vollmer ein. Dennoch sollen im Laufe dieses Jahres vier Brückenbauwerke fertiggestellt werden.

Heinz Hobrecht 21.03.2013

Zustimmung im Ortsrat Gerblingerode für den aktuellen Etat und das Investitionsprogramm der Stadt Duderstadt. „Alle noch offenen Investitionen werden jetzt berücksichtigt“, meint Ortsbürgermeister Dieter Thriene (CDU) und ist darüber ebenso erfreut wie über die Aufnahme ins Dorferneuerungsprogramm.

Kuno Mahnkopf 21.03.2013

Von ihrem Ehemann Hans sieht die lebensfrohe Franzi morgens nicht viel. Der entspannt sich vor der Arbeit nämlich bei der Lektüre des Tageblatts und hat für seine Frau weder Augen noch Ohren. Die hat aber Geld gewonnen und entschließt sich kurzerhand, mit ihren Freundinnen statt mit ihrem hinter Zeitungsseiten versteckten Gatten in Griechenland Urlaub zu machen.

18.03.2013
Anzeige