Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Bürgerbefragung zur Weiterentwicklung des Verkehrskonzeptes
Die Region Duderstadt Bürgerbefragung zur Weiterentwicklung des Verkehrskonzeptes
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:34 02.11.2009
Anzeige

Am Sonntag, 22. November, findet die Bürgerbefragung zur Duderstädter Fußgängerzone statt. Von 11 bis 15 Uhr können Duderstädter aus der Kernstadt und in den Ortsteilen ihre Stimme in den von der Bundestagswahl bekannten Wahllokalen abgeben. Mit ihrem Kreuz votieren sie entweder:

  • für die Öffnung der Fußgängerzone in den Bereichen Spiegelbrücke und Gropenmarkt, oder
  • für die unveränderte Beibehaltung des Verkehrskonzeptes der Innenstadt (keine Öffnung der Fußgängerzone).

Wer am Abstimmungstag verhindert ist, kann ab Montag, 9. November, seine Stimme im Stadthaus, Worbiser Straße 9, persönlich abgeben. Eine Briefwahl gibt es nicht.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Kritik an der Bürgerbefragung zur Fußgängerzone hält an. Schon der Beschluss des Stadtrates zur Durchführung der Abstimmung war als Missachtung des Ortsrates Duderstadt und dessen Umfrage moniert worden. Nun steht die Formulierung der Bürgerbefragung im Zentrum der Debatte. Am 22. November können die Duderstädter wählen zwischen Beibehaltung der Fußgängerzone oder einer Teilöffnung.

02.11.2009

„Erste-Hilfe beginnt schon im Kleinen, es muss nicht immer ein schwerer Unfall sein. Wichtig ist, dass wir Verletzten helfen können“. Es waren ermutigende Worte, die Fritz Rüffert vom Deutschen Roten Kreuz in Duderstadt an die versammelte Menge im Feuerwehrgerätehaus in Rüdershausen richtete.

02.11.2009

Der Männerverein und Fanfarenzug St. Sebastian Rhumspringe hat eine Fahrt zur Bundesgartenschau (Buga) in Schwerin unternommen. Die Unterkunft erfolgte im Hotel „Schwedenhaus“ in Wismar, ein idealer Ausgangspunkt zur Entdeckung der Mecklenburgischen Ostseeküste.

02.11.2009
Anzeige