Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Bundesstraße 247 bei Westerode: Witterung verzögert Arbeiten
Die Region Duderstadt Bundesstraße 247 bei Westerode: Witterung verzögert Arbeiten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:23 21.03.2013
Von Heinz Hobrecht
Baustelle DUD 3 an der L 569 zwischen Westerode und dem Rosenthaler Hof: Unter einer künftigen Brücke wird ein Teil der Fahrbahn um 1,5 Meter tiefer gelegt. Quelle: Blank
Anzeige
Westerode

Aufgrund des anhaltenden Winters seien die Arbeiten nur langsam voran gekommen, berichtet der Diplom-Ingenieur, der von der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr mit dem Projekt beauftragt ist.

Am Bauwerk DUD 1, wie die Überquerung der Wipper bei Westerode planerisch bezeichnet wird, seien die Arbeiten zur Festigung des Untergrundes abgeschlossen worden, erläutert Vollmer. „In der kommenden Woche beginnen wir mit den Betonarbeiten für die Fundamente“.

An der Landesstraße 569 zwischen Westerode und dem Rosenthaler Hof befindet sich die Baustelle DUD 3. Zurzeit werden dort Schmutzwasserleitungen verlegt und Vorbereitungen  für das Tieferlegen der Fahrbahn um 1,5 Meter getroffen. Für den Bau einer tragenden Brücke der künftigen Umgehung ist dies notwendig.

Der Verkehr fließt momentan über eine Umleitungsstrecke, die – wie so nicht vorgesehen –   auch von Radfahrern und Fußgängern genutzt wird. „Für diese Verkehrsteilnehmer ist extra  eine Strecke über den Wirtschaftsweg ausgeschildert worden“, erklärt Vollmer. Weil es zu gefährlich sei, sollten Radfahrer und Fußgänger vom Baustellenverkehr fern gehalten werden, so Vollmer.

Während an der Baustelle DUD 2, der Überquerung der Nahte, die Arbeiten noch weitgehend ruhen, geht es an DUD 4 am Euzenberg zügig voran. Für den Bau einer Brücke wird dort  im so genannten Rüttelstopfverfahren zunächst der Untergrund stabilisiert und eine Arbeitsebene geschaffen. Danach beginnen die Fundamentarbeiten.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zustimmung im Ortsrat Gerblingerode für den aktuellen Etat und das Investitionsprogramm der Stadt Duderstadt. „Alle noch offenen Investitionen werden jetzt berücksichtigt“, meint Ortsbürgermeister Dieter Thriene (CDU) und ist darüber ebenso erfreut wie über die Aufnahme ins Dorferneuerungsprogramm.

Kuno Mahnkopf 21.03.2013

Von ihrem Ehemann Hans sieht die lebensfrohe Franzi morgens nicht viel. Der entspannt sich vor der Arbeit nämlich bei der Lektüre des Tageblatts und hat für seine Frau weder Augen noch Ohren. Die hat aber Geld gewonnen und entschließt sich kurzerhand, mit ihren Freundinnen statt mit ihrem hinter Zeitungsseiten versteckten Gatten in Griechenland Urlaub zu machen.

18.03.2013

Eisiger Wind ließ die bunten Fahnen rund um den neu angelegten Kreuzweg am Sonntagmorgen flattern. Dem Weihbischof Nikolaus Schwerdtfeger, der stellvertretend für Diözesanbischof Norbert Trelle zur Josefswallfahrt nach Renshausen gekommen war, folgten die Standartenträger der Vereine, Honoratioren aus dem Eichsfeld und die Blaskapelle zur Wallfahrtskirche Mariä Geburt.

21.03.2013
Anzeige