Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Caritas ehrt 21 langjährige Mitarbeiter
Die Region Duderstadt Caritas ehrt 21 langjährige Mitarbeiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:44 19.10.2018
Der Caritasverband Südniedersachsen ehrt langjährige Mitarbeiter. Quelle: Rüdiger Franke
Duderstadt

Der Vorstand des Caritasverbandes Südniedersachsen hat am Donnerstag 21 langjährige Mitarbeiter geehrt. Drei von ihnen sind seit 35 Jahren, eine seit 30 und drei seit 25 Jahren im Dienst.

„Wertschätzung und Anerkennung“ wolle die Caritas den langjährigen Mitarbeitern zeigen mit dem Abend im Jugendgästehaus zeigen, sagte Vorstandssprecher Ralf Regenhardt. Alle hätten sich sicher bewusst für einen Beruf im Dienst am Menschen entschieden. Sie seien es, die dem Evangelium ein Gesicht geben. Propst Bernd Galluschke habe beim Festakt zu 40 Jahren Sozialstation der Caritas in Duderstadt gesagt, sie seien Gottes verlängerte Hände, wie Regenhardt aus der Rede vom Vortag zitierte.

Positives über die Pflege berichten

Lange Jahre seien die Mitarbeiter bei der Caritas im Dienst, erklärte Regenhardt. „10, 15, 20, 25, 30 und 35 Jahre sprechen für sich.“ Er freue sich auf die nächsten Jahre, ergänzte Regenhardts Vorstandskollege Holger Gatzenmeyer, der im Dezember 2016 zur Caritas kam. „20 Jahre darf ich Sie noch begleiten.“ Lars Wortmann von der Mitarbeitervereinigung begann seine Ansprache mit einem Zitat von Bruce Lee: „Der Wille gestaltet den Menschen, zum Erfolg braucht der jedoch Mut und Ansdauer.“ Er bat die Mitarbeiter angesichts der vielen negativen Berichte über die Pflege stets und ausdauernd anderen zu erzählen, „was Ihren Job ausmacht, damit auch etwas Positives über die Pflege berichtet wird.“

„1983 wurden die Hitlertagebücher entdeckt“, sagte Regenhardt. „Heute würde man von Fake News sprechen.“ Aids sei erstmals öffentlich bekannt gemacht worden und das erste Mobiltelefon, 800 Gramm schwer, sei auf den Markt gekommen. In dem Jahr begannen Ulrich Schmalstieg, Hildegard Schütz und Adelheid Urbanik ihre Arbeit bei der Caritas. Fünf Jahre später, ein Jahr vor der Wende, kam Gerhard Hegerkamp dazu.

Silbernes Arbeitsjubiläum

Ihr silbernes Arbeitsjubiläum konnten Bettina Anwand, Christiane Koch und Martina Sczuplinski feiern. Als sie bei der Caritas begannen, sei die Herausforderung gewesen, von vierstelligen auf fünfstellige Postleitzahlen umzudenken, erinnerte Regenhardt an das Jahr 1993, in dem auch die neuen Bundesländer gegründet wurden. „Ich habe die Hälfte meines Lebens mit der Caritas verbracht“, sagte Koch.

Birgit Dietrich und Erika Wickert arbeiten seit zwei Jahrzehnten für die Caritas. Weltpolitisch habe in ihrem Startjahr der Name Monika Lewinski für Aufsehen gesorgt, wie Regenhardt mitteilte. In Deutschland sei Helmut Kohl von Gerhard Schröder abgelöst worden. Für 15 Jahre im Verband wurden Kathrin Dornieden, Annika Ernst, Andrea Ertmer, Kerstin Hartmann und Ramona Hedt geehrt. Regenhardt erinnerte an den Spitzensommer 2003, in dem die 40-Grad-Marke geknackt wurde.

Sieben Mitarbeiterinnen wurden für ihr zehnjähriges Wirken in der Caritas ausgezeichnet. Gabriele Germerott, Anja Jütte, Barbara Kiermasch, Kristina Kistel, Manuela Kunze, Uta Otto und Nadine Rahlfs begannen in dem Jahr, in dem Barrack Obama zum ersten farbigen Präsidenten der USA gewählt wurde.

Von Rüdiger Franke

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Duderstadt Jubiläum im Bergdorf Breitenberg - Frauengemeinschaft feiert 100-jähriges Bestehen

Mit Festgottesdienst, Grill-Buffet und Kaffeetafel feiert die Frauengemeinschaft Breitenberg 100-jähriges Bestehen. Die Messe am Sonntag, 21. Oktober, wird vom Männergesangverein begleitet.

19.10.2018

Mit Schützenball und dem traditionellen Ausbringen der Königsscheiben feiert die Kyffhäuserkameradschaft Desingerode ihr Schützenfest. Weitere Termine sind der Frühschoppen und das Katerfrühstück.

19.10.2018

Das Grüne Band verbindet 24 Staaten in Europa. 2019 jährt sich die Grenzöffnung zum 30. Mal. Ein Monument aus Steinen aus diesen Ländern soll dann am Grenzlandmuseum Eichsfeld an die Grenze erinnern.

19.10.2018