Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Mitspieler für neuen Schutzengelfilm in Duderstadt gesucht
Die Region Duderstadt Mitspieler für neuen Schutzengelfilm in Duderstadt gesucht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:17 26.06.2018
Setzen auf viele Teilnehmer am Casting: Susanne Bednorz, Dierk Falkenhagen und Stefan Burchard (v.l.) Quelle: art
Duderstadt

Sie suchen dafür interessierte Jugendliche im Alter von 15 bis 24 Jahren aus Duderstadt und dem übrigen Untereichsfeld. Bewerbungsende ist am Mittwoch, 27. Juni.

„Für das Casting muss man keine schauspielerischen Erfahrungen haben, sondern einfach nur Mut und Spaß“, sagt Susanne Bednorz von Duderstadt 2020. Das Casting ist angesetzt von Montag, 13. August, bis Mittwoch, 15. August, jeweils von 15.30 bis 19 Uhr. Veranstaltungsort ist die Geschäftsstelle im Historischen Rathaus, Marktstraße 66. Dreharbeiten sind an den Sonnabenden, 1. September und 22. September. Die Vorpremiere ist im Frühjahr geplant, die Premiere für Sommer 2019 angedacht.

Rollen für alle Teilnehmer des Castings

„Alle Teilnehmer des Castings können sich in dem Film wiederfinden, einige in einer Hauptrolle“, kündigt Falkenhagen an. Die Bewerbungsbögen können unter duderstadt2030.de heruntergeladen werden, erhältlich sind sie unter anderem auch in der Geschäftsstelle der Initiative, außerdem liegen sie an weiterführenden Schulen aus und können in den Sekretariaten abgegeben werden.

Projektkoordinator und Polizeihauptkommissar Dierk Falkenhagen vom Schutzengelverein stellte das Projekt an der Kooperativen Gesamtschule Gieboldehausen, der Integrierten Gesamtschule St. Ursula, am Eichsfeld Gymnasium Duderstadt und den Berufsbildenden Schulen Duderstadt vor. Er zeigte den alten Film, berichtete vom neuen, sprach über das Casting und gab Tipps wie man sich vorbereiten sollte. 85 Interessierte hätten sich einen Bogen mitgenommen.

Idee zum Drehbuch kommt von Dierk Falkenhagen

Weil bundesweit die Verkehrsunfälle zunehme, die auf Ablenkung durch Handynutzung zurückzuführen sind, sei die Idee geboren worden, einen neuen Schutzengelfilm zu drehen. Das Konzept für das Drehbuch habe Falkenhagen in Absprache mit Duderstadt 2020 entwickelt. Mit einer kreativen Handlung werde der Fahrer vom Griff zum Handy abgehalten. Der Film werden maximal eine Minute und 30 Sekunden lang sein. Es gebe eine Hauptszene und mehrere Einzelszenen.

2012 wurde der erste Schutzengelfilm in der Musikwerkstatt und in deren Außenbereich gedreht. Er soll junge Leute dazu motivieren, sich dafür einzusetzen, dass niemand betrunken Auto fährt.

42 Bewerber hatten sich gemeldet, zehn präsentierten sich nach der Auswahl beim Lebenshilfe-Fest und mussten auf der Bühne bei einem kleinen Rollenspiel ihr schauspielerisches Talent beweisen, berichtet Falkenhagen. Die Dreharbeiten dauerten vier Tage. Es entstand ein drei Minuten und 40 Sekunden langer Film, der beim Eichsfeld-Festival Premiere hatte.

Schülern gefällt der regionale Bezug

Den Film habe er mindestens 300 Mal vor der Zielgruppe gezeigt, erläutert der Polizeihauptkommissar. Bei den Schülern komme der regionale Bezug gut an, sie könnten bekannte Gesichter entdecken. „Die finden sich da wieder, jeder kennt irgendwen aus dem Film“, erklärt Falkenhagen. Inhaltlich gefalle den jungen Zuschauern, dass man immer eine kreative Idee finde, um den Freund oder die Freundin vom Fahren in betrunkenen Zustand abzuhalten. Der Film sei 2013 beim bundesweiten Ideenwettbewerb „Sicher auf Landstraßen unterwegs“ mit dem zweiten Platz ausgezeichnet worden. Die Unfallzahlen mit jungen Fahrern sind nach Falkenhagens Worten seit Einführung des Schutzengelprogramms im Bereich des Polizeikommissariats Duderstadts deutlich zurückgegangen.

Von Axel Artmann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Duderstadt Durchsuchungen in Nordhausen - Drogengeschäft in Erfurt geplatzt

Die Nordthüringer Polizei hat nach eigenen Angaben am Montagabend einen polizeibekannten Kriminellen bei einem beabsichtigten Drogengeschäft in Erfurt vorläufig festgenommen. Der Festgenommene stammt aus Nordhausen.

26.06.2018

Unter dem Motto „Transparenzen“ stehen die Veranstaltungen eines Sommerkonzert-Wochenendes im Kloster Volkeroda am 30. Juni und 1. Juli.

26.06.2018

Die St.-Elisabeth-Schule hat die Auszeichnung „Sportfreundliche Schule“ erhalten und darf für drei Jahre diesen Titel tragen. Schüler, Lehrkräfte und viele Eltern trafen sich zu einem Festakt in der Turnhalle.

26.06.2018