Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Container wird zum Jugendraum in Westerode
Die Region Duderstadt Container wird zum Jugendraum in Westerode
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:52 29.06.2018
Zur Ausstattung des Jugendraums gehört auch ein Kicker.  Quelle: Art
Westerode

„Mit dem Container als Interimslösung wird eine Tradition am Standort Westeröder Straße 10 fortgesetzt“, betonte Ortsbürgermeister Bernward Vollmer (CDU). Der frühere Jugendraum in einem denkmalgeschützten Gebäude aus dem 17. Jahrhundert neben der örtlichen Mehrzweckhalle war im April vor zwei Jahren geschlossen worden. Bauliche Mängel und Probleme mit dem Brandschutz zählten zu den Gründen, die von der Stadtverwaltung genannt wurden.

Ortsrat prüft mehrere Alternativen

Der Ortsrat habe seitdem mehrere Alternativen geprüft, erläuterte Vollmer. Dazu habe unter anderem der Besprechungsraum und das Stuhllager in der Mehrzweckhalle, aber auch eine Bauwagenlösung gehört, bis schließlich die Entscheidung zugunsten eines Containers gefallen sei. Über das Internet habe der Ortsrat einen Anbieter ausfindig gemacht.

Das Gremium habe sich dafür entschieden, den Container für zwei Jahre zu mieten, was mit 15000 Euro zu Buche schlage, ein Kauf hätte 25000 Euro gekostet. Der Container ist 35 Quadratmeter groß, mit Heizung und Notausgang ausgestattet. Aufgestellt wurde er auf Betonpfeilern, darunter befinden sich Streifenfundamente. Damit es eine Luftzirkulation unter dem Container wurde der Standort über Platten erhöht.

Ausgestattet ist der neue Treffpunkt derzeit unter anderem mit Kicker, Kühlschrank, Sitzmöbeln, Tisch und Musikanlage. Ein Fernseher als Spende soll noch hinzukommen. Es werde feste verbindliche Öffnungszeiten geben, die ein Nutzungsvertrag regele, berichtet Vollmer. Wunsch des Ortsrates sei es, nach Umzug der Freiwilligen Feuerwehr an einen neuen Standort deren freiwerdendes Gebäude als Jugendraum nutzen zu können, betonte Vollmer.

Container soll nur als Zwischenantwort dienen

„Hütet diesen kleinen Schatz, pflegt ihn, trefft euch hier, haltet gute Gemeinschaft“, appellierte Bürgermeister Wolfgang Nolte (CDU) an die Jugendlichen. Der Container sei nur eine „Zwischenantwort“ für voraussichtlich zwei Jahre. Es müsse gut überlegt werden, wo ein dauerhafter Standort sein könne. Nolte erinnerte daran, dass zwölf Ortsteile der Stadt Duderstadt einen eigenen Jugendraum haben. „Ich hoffe, dass wir auch in Tiftlingerode im Rahmen der Gemeindezentrum einen Jugendraum schaffen können“, betonte er.

„Ich bin froh, dass die Jugendlichen einen Platz in Westerode gefunden haben’, sagte Ortsjugendbeauftragte Julia Pabst. Sie sprach von einer „guten Übergangslösung’. „Das ist ein großer Tag, dass endlich wieder ein Treffpunkt für Jugendliche da ist“, meinte Ortsjugendpfleger Leon Eisenkolb. Der Container sei eine bessere Lösung als ein kleiner Bauwagen.

Jugendliche haben weitere Wünsche

„Der Standort ist nicht optimal, Ärger mit den Nachbarn programmiert“, meinte Julian Kellner, ebenfalls Ortsjugendpfleger, und verwies auf die Nähe zu Wohnhäusern. Er hoffe, dass die Jugendlichen noch zugesagte Gelder erhielten, um unter anderem eine bessere Innenbeleuchtung, Möbel und Konsolen anschaffen zu können.

Bei den jugendlichen Besuchern des Eröffnungsabends kam das neue Angebot gut an. „Ich finde es gut, dass es endlich wieder einen Raum gibt, an dem man sich mit Freunden treffen kann“, meinte der elfjährige Mathis. Der ein Jahr ältere Jannis hofft, dass bald auch die Möglichkeit zur W-Lan-Nutzung bestehe.

Von Axel Artmann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Für voraussichtlich eine Woche ist am Freitag ein Teilstück des Schützenrings in Duderstadt halbseitig gesperrt worden. Grund ist nach Angaben der Stadtverwaltung die Sanierung des maroden Hartmannkanals.

29.06.2018

Bernward Hellbrück hat der Seniorenbegegnungsstätte der Caritas 750 Euro aus Anlass seines 70. Geburtstags. Statt Geschenken hatte er bei seinen Gästen darum gebeten, die Einrichtung zu unterstützen

29.06.2018
Duderstadt Vorbereitungen für Schützenfest - Eichen für Biergarten in Duderstadt

Sieben große Eichen-Bäume sind am Freitagmorgen am Schützengelände angeliefert und mit Hilfe eines Autokrans aufgerichtet worden. Sie sollen pünktlich zum Schützenfest in der kommenden Woche in einem neuen Biergarten für Schatten sorgen.

02.07.2018