Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Desingeröder unglücklich mit Bushaltestelle
Die Region Duderstadt Desingeröder unglücklich mit Bushaltestelle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:21 09.11.2009
Nah an der Kurve: provisorische Haltestelle. Quelle: Pförtner
Anzeige

Die Mitglieder des gemeinsamen Gremiums von Desingerode/Esplingerode/Werx-hausen sprachen sich im Gasthaus Wüstefeld in Esplingerode einstimmig für eine Rückverlegung der Bushaltestelle in die Desingeröder Straße 30 aus. Der nach den Sommerferien provisorisch eingerichtet Halt in der Desingeröder Straße 18 könne nicht akzeptiert werden, gab Ortsbürgermeister Kopp die Einwände vieler Einwohner wieder. Vor allem von den Eltern der Kinder, die nach Nesselröden zur Grundschule führen, seien Proteste laut geworden. Aber auch für die Schüler, die den Bus nach Duderstadt nähmen, sei die ehemalige Bushaltestelle im Bereich des Kellnerschen Hauses sicherer.

Breitbandversorgung

Thema im Ortsrat war auch die Breitbandversorgung der Ortsteile Desingerode, Werxhausen und Esplingerode mit schnellem Internet. So rasch wie möglich solle der Bereich als weißer Fleck auf der Karte verschwinden, waren sich die gewählten Volksvertreter einig. Sowohl Privatleute als auch Firmen seien mangels schneller Internet-Zugänge benachteiligt.

hho

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das große Geheimnis ist seit dem vergangenen Sonntag gelüftet: Prinz Thomas II. Ziesing und Prinzessin Monika I. Ziesing regieren in der neuen Karnevalssession das närrische Volk an der Hahle. Zur Eröffnung der fünften Jahreszeit beim Mingeröder-Carnevals-Verein (MCV) proklamierte Sitzungspräsident und zweiter Vorsitzender Axel Kaldeich auf dem Saal des örtlichen Elferrats-Kellers die neuen Majestäten. Beim Nachwuchs schwingen Julian I. Kohl und Hannah I. Kunze das Zepter.

09.11.2009
Duderstadt Kein Baubeginn für Umgehung - Keine Entscheidung zu Waake

Am 10. November 2008 hat das Oberverwaltungsgericht (OVG) Lüneburg Klagen gegen die Streckenführung der Ortsumgehung Waake zurückgewiesen. Ein Jahr nach dem Urteil ist jedoch noch keine Schaufel Erde zur Verlegung der Bundesstraße 27 bewegt worden. Die Bundesregierung hatte zwar im Dezember 2008 Geld für das Zwölf-Millionen-Projekt bereit gestellt. Eine Beschwerde von Umgehungsgegnern beim Bundesverwaltungsgericht (BVG) in Leipzig hat den Baubeginn gestoppt.

09.11.2009

Wenn es Anfang November an einem Sonntag außergewöhnlich viele Menschen auf den Campingplatz am Seeburger See zieht, dann kann dies nur einen Grund haben: Der mittlerweile schon traditionelle Martini-Markt lockt mit einer großen Auswahl an Verkaufs- und Verköstigungsständen in Kombination mit Unterhaltungsangeboten für die ganze Familie und einem Flohmarkt. 31 Stände warteten am vergangenen Sonntag auf die Besucher.

09.11.2009
Anzeige