Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Duderstädter Jugenddisco: Zweijährige Erfolgsgeschichte
Die Region Duderstadt Duderstädter Jugenddisco: Zweijährige Erfolgsgeschichte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:18 16.04.2013
Geburtstagsgeschenk: Susanne Möhl (r.) überreicht dem Jugenddisco-Team den Gutschein. Quelle: Schauenberg
Anzeige
Duderstadt

Entstanden ist das Projekt aus den Ideen von Schülern, die am Zukunftstag 2010 in den Räumen der Firma Ottobock teilgenommen haben. Seit der ersten Jugenddisco im April 2011 sind jeden Monat zahlreiche ehrenamtliche Jugendliche und weitere Personen des Duderstädter Jugendnetzwerks damit beschäftigt, dieses Angebot am Laufen zu halten und immer wieder mit neuen Ideen zu füttern. Die Geburtstagsfeier stand unter dem Motto „Neon“, und Deko und Outfits der Gäste sorgten für ein futuristisches Ambiente.

Gutschein für „Essen im Dunkeln“

Um die Kosten für die Jugendlichen möglichst gering zu halten, finanziert Duderstadt 2020 die Jugenddisco zum Teil aus dem Jugendfonds. „Trotzdem wäre das alles ohne die ehrenamtliche Hilfe des Disco-Teams und der Mitarbeiter des Jugendnetzwerks nicht möglich“, lobte Susanne Möhl von Duderstadt 2020 und überreichte dem Team einen Gutschein für ein „Essen im Dunkeln“. Dabei hob sie auch das Engagement von Mechthild Werner als Inhaberin der Musikwerkstatt hervor, die über die geringen Eintrittsgelder und vergünstigten Getränkepreise gerade die Unterhaltungskosten und den DJ bezahle, selbst aber nichts an der Jugenddisco verdiene.

Das Jugenddisco-Team

Folgende Jugendlichen treffen sich regelmäßig für die Planungen zur Jugenddisco: Johanna Schenke, Lela Pollack, Melissa Pollack, Johanna Felkl, Stefan Burchard, Vivian Unger, Therese Käsehagen und Steven Jakobi. Die Erwachsenen im Disco-Team sind zum Teil ehrenamtlich oder als Repräsentanten der jeweiligen Einrichtungen dabei, die das Jugendnetzwerk bilden. Zum Team gehören: Gabi Müller (Schulsozialpädagogin der Christian-Morgenstern-Schule), Sabrina Richard und Malte Reinke-Dieker (Aufsuchende Jugendarbeit), Günter Lutterberg (Kinder- und Jugendbüro Duderstadt), Johannes Hanses (Schulsozialpädagoge der Astrid-Lindgren-Schule), Dierk Falkenhagen und Karl-Robert Müller (Duderstädter Polizei).

Von Claudia Nachtwey

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Mehr zum Thema

Die Jugenddisco feiert am Freitag, 22. April, ihren zweiten Geburtstag. Die Party wird unter dem Motto „Neon-Disco“ zwischen 19 und 23 Uhr für Jugendliche zwischen zwölf und 17 Jahren veranstaltet.

10.04.2013

Die Duderstädter Jugenddisco in der Musikwerkstatt hat sich über die Grenzen des Eichsfelds hinaus etabliert. Im September feierte das Organisationsteam Erfolge mit der Mottoparty „Summer-Beach“, wozu fast 200 Jugendliche erschienen waren, darunter auch Gäste aus dem Harz und dem Göttinger Raum.

09.10.2012
Duderstadt Symposium der Peter-Maffay-Stiftung - „Wichtig ist nicht nur das Geld der Prominenz“

Ein Kinder-Symposium begleitet das Symposium der Peter-Maffay-Stiftung, das am Dienstag, 4. September, in Duderstadt stattfindet. Jugendliche zwischen 13 und 17 Jahren haben dazu Tage und Nächte auf Gut Herbigshagen bei der Heinz-Sielmann-Stiftung verbracht, um die gleichen Themen in Workshops zu bearbeiten, die auf dem Erwachsenen-Symposium diskutiert werden.

06.09.2012
Anzeige