Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Richter auf Instagram bedroht

Prozess in Duderstadt Richter auf Instagram bedroht

Unter anderem weil er einen Duderstädter Richter und dessen Familie bedroht haben soll, muss sich ein 37-Jähriger Duderstädter derzeit vor dem Amtsgericht verantworten. Zu Prozessbeginn räumte er ein, mehrere entsprechende Videos im Internet veröffentlicht zu haben.

Voriger Artikel
Sielmann-Stiftung investiert
Nächster Artikel
Leinefelde-Worbis soll wachsen

Symbolbild

Quelle: dpa

Duderstadt. „Wir werden dich finden, du wirst bluten für deine Fehlurteile“ heißt es in einem der Filmschnipsel, die der Angeklagte im August 2017 auf der Plattform Instagram im Internet veröffentlicht hatte – und die am Donnerstag auch im Gerichtssaal zu sehen waren. Weitere Ausschnitte dokumentierten, wie der offensichtlich Alkoholisierte auch die Familie des Richters bedrohte, von Entführungen schwadronierte und dabei mit einem großen Küchenmesser vor der Kamera herumfuchtelte.

Eine „Scheißaktion“ sei das gewesen, räumte der Angeklagte selbst ein. Er begründete die mit dem eigenen Handy auf die Schnelle angefertigten Filmaufnahmen damit, dass er auf den Richter nach einem Urteil wegen einer Trunkenheitsfahrt sauer gewesen sei. Auch habe er an dem Abend reichlich Alkohol getrunken.

Wie in den Zeugenvernehmungen deutlich wurde, nahm die Duderstädter Polizei die Drohungen ernst: Ein Polizist sagte aus, es sei sofort Verstärkung aus Göttingen angefordert worden. Weil in den Videos auch die Rede davon war, willkürlich Duderstädter Bürger zu erstechen, habe er an einen möglichen Amoklauf gedacht, so der Beamte.

Angeklagter soll Widerstand geleistet haben

Am Tatabend gelang es der Polizei allerdings schnell, den Angeklagten ausfindig zu machen. Der Duderstädter Richter hatte ihn in den Videos identifiziert. Und weil der Angeklagte kurz zuvor selbst den Notruf gewählt hatte, um eine Bedrohung durch eine „Bande von 15 Russen“ zu melden, hätten die Polizisten gewusst, wo sie den jetzt Angeklagte antreffen würden, berichtete einer der damals eingesetzten Beamten. Bei der Verhaftung habe der Angeklagte allerdings Widerstand geleistet.

Für die Betroffenen hatten die Taten teils erhebliche Folgen: Unter anderem habe seine Frau über lange Zeit Angst gehabt, auf der Terrasse zu sitzen, schilderte der bedrohte Richter im Zeugenstand. Ähnlich sei es auch einem ebenfalls bedrohten Arzt gegangen, gab eine der ermittelnden Polizistinnen zu Protokoll.

Dass der Angeklagte Gewalterfahrung hat, war vor Gericht schnell klar: Mehrfach war er seit 2002 wegen Körperverletzung verurteilt worden, saß zwischenzeitlich zehn Monate in Haft. Auch deshalb hat er die Monate zwischen seiner Tat und der Verhandlung in Sicherungshaft verbracht.

Gewalttat mit Grill als Waffe

Auch kurz vor der Veröffentlich der Videos war Angeklagte nochmals auffällig geworden, als er einen Bekannten niederschlug – was er vor Gericht ebenfalls einräumte. Weil dabei ein Grill als Waffe zum Einsatz gekommen sein soll, wertete der Staatsanwalt die Tat als gefährliche Körperverletzung.

Außerdem war eine Bewährungsstrafe noch nicht ausgelaufen. Deshalb könnten dem Angeklagten insgesamt mehrere Jahre Haft drohen. Der Staatsanwalt bewertete die Veröffentlichung der Videos als Störung des öffentlichen Friedens. Hinzu käme im Falle einer Verurteilung die Widerstandshandlung gegen die Polizisten.

Ob es zu einer Haftstrafe kommt und wie diese ausfällt, bleibt allerdings abzuwarten: Weil bei sämtlichen Straftaten übermäßiger Alkoholkonsum eine Rolle spielte und der Angeklagte zugab, einen problematischen Hang zum Alkohol zu haben, erwog Richter Gerhard von Hugo eine Unterbringung in einer geschlossenen Therapieeinrichtung. Dass das dem Angeklagten helfen könnte, bestätigte ein anwesender psychiatrischer Sachverständiger.

Ein Urteil soll Anfang März fallen.

Von Christoph Höland

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Duderstadt
Anzeigenspezial

Informieren Sie sich über das aktuelle Fußballgeschehen in Göttingen und aller Welt.  mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt