Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Eichsfeld versinkt im Schnee
Die Region Duderstadt Eichsfeld versinkt im Schnee
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:54 01.01.2010
Wintereinbruch zum Jahreswechsel: Schnee bedeckt die Stadtmauer und die Dachlandschaft Duderstadts. Quelle: Pförtner
Anzeige

Nur wenige Autos schoben sich gestern über die verschneiten Straßen, die Neujahrsspaziergänger konnten sich an einer Bilderbuchlandschaft erfreuen. Der Winter hält sich auch in den nächsten Tagen. Bei Temperaturen bis minus fünf Grad soll es laut Wetterprognose wechselhaft bleiben und bis Montag immer wieder schneien. Ein Ende der Frostperiode und der Schneefälle ist nicht abzusehen.

Trotz Dauereinsätzen von Streu- und Räumdiensten waren viele Straßen über den Jahreswechsel für die Autofahrer nur mühsam passierbar. Der Duderstädter Bauhof war Silvester bis 22 Uhr und am Neujahrstag wieder ab 5 Uhr unterwegs. „Wir waren auf den Wintereinbruch vorbereitet“, sagt Rainer Kracht. Beim Streusalz gebe es allerdings Probleme mit Nachbestellungen: „Wir haben noch Reserven, aber beim deutschen Straßendienst werden die Vorräte knapp.“

Von Andreas Mahnkopf

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Weihrauch schwenkenden Engel über dem Hauptportal der St. Cyriakus-Kirche hat der Duderstädter Autor Wolfgang Windhausen in einem Duderstadt-Gedicht verewigt.

30.12.2009

Im Gegensatz zu den meisten anderen Kommunen in Niedersachsen blieb die Gemeinde Katlenburg-Lindau bislang von unausgeglichenen Haushalten verschont. Im Entwurf des Etatplans 2010 aber war es durch stark zurückgehende Einnahmen nun aber doch soweit: rund 250000 Euro fehlten, um den doppischen Haushalt für 2010 ausgleichen zu können.

30.12.2009

Die Entscheidung des Oberverwaltungsgerichtes Leipzig, den Weg für den Bau der Umgehungsstraße juristisch frei zu machen (Tageblatt berichtete), ist im Untereichsfeld auf große Zustimmung gestoßen.

30.12.2009
Anzeige