Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Eichsfelder Karneval: Termine an den Tollen Tagen
Die Region Duderstadt Eichsfelder Karneval: Termine an den Tollen Tagen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:01 05.02.2013
Geisterhafte Gestalten: Unheimliche Wesen erschrecken beim Rosenmontagszug 2012 in Wollershausen die Zuschauer. Quelle: Kunze
Anzeige
Eichsfeld

Tradition wird im Eichsfelder Karneval groß geschrieben. Das wissen auch die Piepgössel aus Wollbrandshausen, die sich für ihren großen Auftritt am Rosenmontag, 11. Februar, rüsten. Gegen 14 Uhr geht es den Jungmännern an den Flaum, die damit als echte Kerle gelten. Dem Schabernak voraus geht bereits am Sonnabend, 9. Februar, der Büttenabend, der um 19 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus beginnt.

Am Sonntag, 10. Februar, startet um 13.45 Uhr der Umzug, dem das Kinderprogramm mit Clown Cornelius folgt. Am Rosenmontag selbst stärken sich die Akteure um 9 Uhr beim Stümpelessen, rasieren die Piepgössel und feiern wieder mit den Kindern. Um 20 Uhr folgt der Maskenball im Dorfgemeinschaftshaus. Am Tulpendienstag steht um 19.30 Uhr das Wurstessen an, am Aschermittwoch wird um 19.30 Uhr mit dem Herings-schmaus die Session beendet.

Bereits am Faschings-Sonntag, 10. Februar, starten die Narren des Rollshäuser Carneval Vereins (RCV) um 13 Uhr ihren Rosenmontags-Umzug in der Hahlegemeinde. Am Rosenmontag ist das traditionelle Frühstück um 9.30 Uhr in der Mehrzweckhalle angesetzt. Gut gestärkt amüsieren sich dann ab 14.30 Uhr Groß und Klein beim Kinderfasching am gleichen Ort.

Der Hering, und damit die Karnevalssaison, wird Tulpendienstag um 19 Uhr begraben, daran schließt sich die RCV-Generalversammlung an.

„Willkommen bei Rü-Lympia“ heißt es beim Rüdershäuser Carneval Club (RCC). Den Auftakt der drei Tollen Tage bildet die Faschingsparty in der Mehrzweckhalle am Sonnabend, 9. Februar, ab 20 Uhr, bei der die Schlüssel übergeben und Mitglieder geehrt werden. Die kleinen Narren haben am Sonntag ab 14 Uhr beim Kinderkarneval das Sagen, Einlass ist bereits ab 13 Uhr.

Begleitet von den Prinzengarden stellt sich das neue Kinderprinzenpaar vor. Der Umzug am Rosenmontag startet traditionell um 11 Uhr an der Mehrzweckhalle. Für Leckereien sorgen Puffer-Express und Glühwein-Spezialisten.

Die Sage vom Grafen Isang beherrscht in diesem Jahr das Programm des Karnevalsvereins Seeburg. Am Freitag, 8. Februar, steigt um 20.11 Uhr die Faschingsdisco in der Historischen Ritterburg. Am Sonntag beginnt um 12 Uhr das Würstesammeln, um 14 Uhr der Kinderkarneval im Sporthaus.

Dort tagt Rosenmontag das Hohe Gericht (Abholung ab 9 Uhr). Um 14.30 Uhr ist Wurstessen für alle Spender im Sporthaus.

In Westerode geht es fernöstlich zu beim Asia-Prinzenball am Sonnabend, 9. Februar, ab 20 Uhr in der Mehrzweckhalle. Der Umzug setzt sich am Sonntag um 14 Uhr in Bewegung, es folgt der Prinzenempfang. Die Kinder feiern Rosenmontag um 14.30 Uhr in der Mehrzweckhalle, um 19 Uhr schließt sich dort die Rosenmontagsfete an.

In Bilshausen gibt es am Sonnabend, 9, Februar, ab 20 Uhr noch einen Büttenabend im Gasthaus Zum Löwen. Am Sonntag wird hier der Kinderkarneval gefeiert, bevor es Rosenmontag gegen 13 Uhr mit dem Rathaussturm weitergeht Den Abschluss bildet das Mettwurstessen am Tulpendienstag um 20 Uhr im Löwen.

Viehzähler und Doktoren sind am Vormittag des Rosenmontags in Krebeck unterwegs, um 13 Uhr gibt es spätes Frühstück im Bürgerhaus, um 19.30 Uhr beginnt dort der Büttenabend mit Tanz. Die Faschingsdisco steigt bereits am Freitag, 8. Februar, weitere Partys steigen am Sonntag um 19.30 Uhr (Maskenball), sowie Tulpendienstag um 20 Uhr (Abschlussball mit Heringsbegraben).

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Den regionalen Versorgungsunternehmen Eichsfelder Wirtschaftsbetriebe (EWB) und Harz Energie soll beim Einsatz regenerativer Energien im Raum Duderstadt eine „besonders verantwortliche Rolle“ zukommen. Dies hat Duderstadts Bürgermeister Wolfgang Nolte (CDU) im städtischen Ausschuss für Stadtentwicklung, Umwelt- und Feuerschutz erklärt.

Heinz Hobrecht 07.02.2013
Duderstadt Herbold erwartet „zähes Ringen“ - Zukunftsvertrag: Diskussion über Steuererhöhungen

Eisern sparen und dafür zehn Millionen Euro vom Land bekommen oder auf Entschuldungshilfe verzichten und frei über den Etat der Stadt entscheiden – vor dieser Entscheidung steht der Duderstädter Finanzausschuss. Nach dreieinhalb Monaten Debatte über einen Zukunftsvertrag mit dem Land liegt den Finanzexperten des Stadtrats ein Beschlussvorschlag der Verwaltung vor.

07.02.2013

Hohe Auszeichnung für den Duderstädter Verein „Ich bin Dein Schutzengel“: In einem bundesweiten Vergleich von 43 Präventionsprojekten mit dem Schwerpunkt „Sicherheit auf den Landstraßen“ belegte die Initiative für Jugendliche den zweiten Platz.

07.02.2013
Anzeige