Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Erster Eichsfelder Bergkönig gekürt
Die Region Duderstadt Erster Eichsfelder Bergkönig gekürt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:00 25.09.2018
Bruder Johannes, Stephan Thon, Sebastian Burchard und Lutz Beuleke (v.li.). Quelle: r
Eichsfeld

Die Eichsfelder Schützenwallfahrt hat am vergangenen Sonntag erstmals gemeinsam mit der traditionellen Michaelswallfahrt auf den Hülfensberg geführt. 150 Schützen aus dem gesamten Eichsfeld zogen neben einer großen Zahl an Pilgern trotz des herbstlichen Wetters auf den 448 Meter hohen Berg bei Geismar. Die Wallfahrtskirche „Sankt Salvator“ war bis auf den letzten Platz gefüllt und einige Pilger suchten noch Schutz vor dem Regen unter dem großen Sonnensegel vor dem Hauptportal.

Vor einem mit Schützenfahnen festlich geschmückten Chorraum zelebrierte Pater Anton Altnöter feierlich das Festhochamt. Aus Witterungsgründen gab es diesmal keine Prozession. Nach einer kurzen Andacht in der Kirche wurde der sakramentale Segen gespendet. Wie es Tradtion ist, stimmten anschließend alle Pilger das Eichsfeldlied an. Die musikalischer Begleitung übernahm die Kallmeröder Blasmusik und der Chor aus Effelder, der die Messe feierlich ausschmückte, sang das Abschlusslied. Den Schlusspunkt setzten aber die Eichsfelder Schützen mit einer Böllersalve, welche die Wanfrieder Schützen von der hessischen Seite her erwiderten. Allen in der Umgegend wurde damit verkündet, dass das Festhochamt beendet ist. Darauf folgte der gesellschaftliche Teil der Wallfahrt.

Bergkönig ermittelt

Nachdem sich alle mit Thüringerrostbratwurst und Getränken gestärkt hatten, begann der sportliche Wettkampf. Wegen des Regens konnte dieser nicht wie vorgesehen neben der Kirche ausgerichtet werden, sondern die Schützen zogen sich unter den Carport des Klosters zurück, um die Technik zu schonen. 50 Schützen und die Brüder des Franziskanerklosters ermittelten so den ersten Eichsfelder Bergkönig mit der Lichtziel-Anlage.

Die klosterinterne Wertung gewann Bruder Johannes Küppers, der sich als überaus treffsicher erwies und in der Gesamtwertung den achten Platz mit 45 Ringen belegte. Den dritten Platz errang Matthias Härtel mit 46 Ringen vom Hundeshagener Schützenverein. Zweite wurde Lea-Leoni Kellner mit 47 Ringen vom Schützenverein Westerrode. Sieger und erster Eichsfelder Bergschützenkönig wurde Sebastian Burchard, der mit einer zahlenmäßig starken Delegation der Schützengesellschaft Duderstadt angereist war.

Neben der Siegerurkunde und einer gravierten Schreibtischuhr vom Schützenverband Eichsfeld erhielt die gekürte Majestät ein signiertes Bild des Gehülfen von Bruder Johannes.

Von Nora Garben

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Pfarrgemeinderat St. Georg Nesselröden unterstützt eine Sammelaktion zugunsten weltweiter Polio-Impfungen. In fünf Kirchorten wurden Behälter für Plastikdeckel aufgestellt.

25.09.2018
Duderstadt Verein zeigt Fahrzeuge und Modelle - Herbsteisenbahnfest in Heiligenstadt

Der Heiligenstädter Eisenbahnverein feiert am Sonnabend, 29., und Sonntag, 30. September, sein diesjähriges Herbsteisenbahnfest. Auf dem Ostbahnhof gibt es historische Fahrzeuge und Modelle zu sehen.

25.09.2018

“Die Vielfalt des Walnussbaumes erleben“ können am Sonntag, 30. September, die Besucher des Hofes Sickenberg. Dies versprechen die Veranstalter des zehnten Walnusstages.

25.09.2018