Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Erster gemeinsamer Lauf auf dem Wall
Die Region Duderstadt Erster gemeinsamer Lauf auf dem Wall
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:16 12.03.2018
1. Lauftreff der Tageblatt-Aktion Lauf geht's  in Duderstadt  Quelle: Rüdiger Franke
Anzeige
Duderstadt

„Das Wetter ist ideal, um zu trainieren“, begrüßte Vicky Henze die 26 Teilnehmer, die sich am ZOB in Duderstadt einfanden. Gemeinsam mit Jan Stockhusen und Jan Schober bildet sie das Trainergespann für die Aktion. Jeder leitet eine der drei „Kaffee-Gruppen“. Denn nach Kaffeespezialitäten wurden die nach Leistungsstärken aufgeteilten Gruppen benannt.

Die Zuteilung zu der passenden Gruppe hatten die Teilnehmer im Vorfeld selbst anhand einer Kriterienliste bestimmt. So gibt es jetzt die „Latte-Macchiato-Gruppe“ mit Jan Schober für Anfänger und Wiedereinsteiger, die „Cappuccino-Gruppe“ mit Vicky Henze für Hobbysportler und die „Espresso-Gruppe“ mit Jan Stockhusen für bereits regelmäßig joggende Teilnehmer. Die Einteilung bleibe aber während der gesamten Dauer der Aktion dynamisch, erläuterte die Trainerin. Wenn jemand merke, dass er mehr leisten könne oder lieber einen Schritt zurückgehe, dann könne er die Gruppe jederzeit wechseln.

Gleich Grüppchen gefunden

Mit einem gemeinsamen Aufwärmprogramm begann der erste Lauftreff. Die Trainer demonstrierten die Übungen, die Teilnehmer machten es nach. Etwa 20 Minuten dauerte das Programm mit kurzen Einheiten. Abwechslungsreich gestalteten die drei Trainer den Ablauf. Danach bewegte sich die Gruppe in Richtung Wall, um in den Gruppen loszulaufen.

Nach insgesamt einer Stunde trafen sie sich zum Abschlussgespräch. Von einer „super-guten Stimmung“ berichtete Henze. Alle seien gut drauf gewesen. „Es haben sich auch gleich Grüppchen gefunden“, ergänzte Schober. Diese hätten sich untereinander durchgetauscht. „Es hat super Spaß gemacht“, sagte Vera Franz-Pusecker aus Katlenburg-Lindau. Auch sie hob die tolle Stimmung in der Gruppe hervor.

Auftakt der Lauf-gehts-Aktion in Duderstadt

Die Trainer seien gute Ansprechpartner, erzählten mehrere Teilnehmer. Die persönliche Aufmerksamkeit, die ihr entgegengebracht wurde, lobte Frauke Hille aus Beienrode. Schon bei den Vorübungen sei der ganze Körper einbezogen worden. Und auch die Steigerungsläufe zum Abschluss hätten noch einmal richtig Spaß gemacht. „Da konnte man noch mal richtig powern“, sagte sie. „Ich habe bisher mehrere Anläufe gemacht und es allein versucht.“ Mit Unterstützung hoffe sie nun, ihr Ziel zu erreichen.

Der innere Schweinehund

„Ich bin absolute Anfängerin“, sagte Ursula Glaese-Nörthemann aus Nesselröden. „Ich möchte mit der Teilnahme das Laufen lernen und schauen, ob es etwas für die Zukunft ist.“ Der Halbmarathon sei dabei nicht unbedingt ihr Ziel, sondern vielmehr die Sportart als solche. „Wenn es Spaß macht, bleibe ich später dabei, sonst suche ich mir etwas anderes.“ Wichtig sei, gerade für Anfänger, ohne Verletzungen durchzukommen. Und auch die Gruppe sei wichtig. Das erleichtere, den „inneren Schweinehund“ zu überwinden.

Von „konstanten Gruppen“ erzählte Dr. Uwe Franz aus Katlenburg-Lindau. Das Programm scheine optimal zugeschnitten zu sein und wissenschaftlich fundiert zu sein. Er komme aus einer Lauffamilie, die regelmäßig laufe. „Die 21 Kilometer bin ich bis jetzt noch nicht gelaufen“, nennt er seine Beweggründe, am Programm teilzunehmen. Das sei eine Herausforderung. Weiter geht es am kommenden Sonntag. Dann treffen sich die Teilnehmer wieder am ZOB in Duderstadt, um weiter an ihrem Ziel zu arbeiten. Zeitgleich werden sich auch wieder in Göttingen die Teilnehmer der dortigen Aktion am Jahnstadion treffen. Auch sie starteten am Sonntag zum ersten Mal durch.

Von Rüdiger Franke

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Duderstadt Straßensanierung in Duderstadt - Wann wird wo gebaut?

Mehrere Straßenbaumaß­nahmen sind für das Jahr 2018 für verschiedene Bundes- und Landesstraßen im Bereich der Stadt Duderstadt geplant. Günter Hartkens, Leiter des Geschäfts­bereiches Goslar der Niedersäch­sischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr, erläutert die Abfolge.

15.03.2018
Duderstadt Theater in der Grundschule Gerblingerode - Auf die richtige Wortwahl kommt es an

Die Turnhalle der Gerblingeröder Grundschule ist am Montag für rund 60 Minuten eine Markthalle gewesen. Das Theater Nimmerland zeigte dort das Stück „Die Händlerin der Worte und die gestohlenen Wörter“. Die Inszenierung machte die Magie der Sprache deutlich.

15.03.2018
Duderstadt Auftritt im Grenzlandmuseum Eichsfeld - Stephan Krawczyk kommt nach Teistungen

Der Bürgerrechtler, Musiker und Künstler Stephan Krawczyk kommt am Donnerstag, 15. März, zu einem Auftritt in das Grenzlandmuseum Eichsfeld. Dort will er um 19 Uhr sein Programm „Eingesperrt sein und danach“ präsentieren.

11.03.2018
Anzeige