Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Faschingsfest fördert Miteinander
Die Region Duderstadt Faschingsfest fördert Miteinander
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:02 03.02.2018
Menschen mit und ohne Behinderung feiern in der Begegnungsstätte Kutschenberg. Quelle: Schneemann
Duderstadt

Zum Programm am Sonnabend gehörten kurze Büttenreden und Discotanz. Höhepunkt war eine gemeinsame Polonaise durch die mit Luftschlangen und bunten Girlanden dekorierten Räume.

Büttenrede sorgt für viele Lacher

„Es geht darum Spaß zu haben“, betonte Rosi Ziesing, Mutter eines behinderten Sohnes und Mitglied des Elterntreffs der Lebenshilfe. Für viele Lacher sorgte sie mit einer kurzen Büttenrede über den „Stuhl des Darms“. Der künftige Kreativraum wurde zur Disco. Musik und Tanz seien für Behinderte „ganz, ganz wichtig, das mögen sie unheimlich gerne“, erklärte Ziesing. Es sei eine gute Möglichkeit, „mal aus sich rauszukommen“. Eltern biete die Feier eine Gelegenheit zum Austausch.

Die 74-Jährige berichtete, dass die Faschingsfeier der Lebenshilfe eine lange Tradition habe. In Erinnerung seien ihr noch Feste an einem früheren Standort in der Stadt.

Ein wichtiges Thema in den kommenden Monaten werden die Vorbereitungen für das Fest zum 50-jährigen Bestehen der Lebenshilfe sein, das für den 25. und 26. August terminiert ist. Hierfür habe sich ein Arbeitskreis gebildet, berichtete Rheinländer am Rande der Sitzung. „Jeder überlegt erstmal die kommenden Wochen, dann schmeißen wir alles auf den Tisch und entscheiden, was wir machen und welche Aktionen es gibt“, erklärte das Vorstandsmitglied.

Geldspenden sind ein großer Wunsch

Ein großer Wunsch sei, „dass mehr Geldspenden reinkommen“, betonte Ziesing. „Es gibt immer irgend etwas, was im Haus gemacht werden muss, was in die Arbeitskreise einfließt“, berichtete sie. Als ein Beispiel nannte sie Kostüme für die Theatergruppe.

Spenden könnten auch der Umgestaltung des Versammlungsraums in einen Kreativraum oder dem Kauf eines Töpferofens zugute kommen. Benötigt werden Mittel auch für den Erwerb von Werkzeug. Es solle Menschen mit Behinderung ermöglichen, kreativ und handwerklich tätig zu werden.

Von Axel Artmann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Hotel Zum Löwen in Duderstadt hat einen neuen Direktor. Martin Henning hat die Rolle als Chef-Gastgeber in dem zur Freigeist & Friends Holding gehörenden Vier-Sterne-Design-Hotels zum Jahresbeginn 2018 angetreten.

03.02.2018
Duderstadt Abrissbagger am Schützenring - Rewe plant Neubau am alten Standort

Der Rewe-Markt am Duderstädter Schützenring schwindet. Eine Baufirma ist zurzeit damit beschäftigt, das Gebäude abzureißen. Bis zum Herbst soll an gleicher Stelle ein neuer Rewe-Markt stehen, so der Zeitplan, den die Rewe-Pressestelle angibt.

04.02.2018

Im Landkreis Göttingen ist es am Donnerstagmorgen wegen Straßenglätte zu 19 Unfällen gekommen, wie die Polizei Göttingen mitteilt (Stand: 8.30 Uhr). Dabei sei vor allem die B27 bei Waake und der Elliehäuser Bereich betroffen sowie der Stadtbereich in Göttingen.

01.02.2018