Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Film über Kriminalprävention
Die Region Duderstadt Film über Kriminalprävention
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:56 08.09.2017
Dreharbeiten zu Kelly Film: Lea & Ben – Starke Kinder. Quelle: Christoph Mischke
Anzeige
Duderstadt

Als das Auto mit dem Fremden, den ein junger Polizist spielt, anhält, ist Niklas hilfsbereit und gibt Auskunft zum gesuchten Weg. „Eigentlich wissen die meisten Kinder, dass man bei Fremden nicht einsteigen soll. Aber wenn sie diese Situation live erleben, kann auch Überraschung mitspielen“, sagt der Duderstädter Kontaktbeamte Dierk Falkenhagen, der an den Schulen Präventionsprojekte für alle Altersstufen durchführt.

Er setzt auf nachhaltige Prävention: Was im Kindergarten vorbereitet wird, soll auch in der Grundschule wieder in Erinnerung gerufen werden, damit sich richtiges Verhalten bei den Kindern verinnerlichen kann. Kriminalprävention gibt es in altersgerechter Form bereits in den Kitas, aber in den zweiten Klassen der Grundschulen wird Bekanntes wiederholt und dem Alter der Schüler entsprechend intensiviert. Die Stadt Duderstadt hat sich schon vor mehr als 10 Jahren mit örtlichen Unternehmern und Institutionen dem Projekt der Kelly-Inseln angeschlossen. Wenn Kinder außerhalb von Schule und Elternhaus in Not geraten oder in irgendeiner Form Hilfe benötigen, können sie in die Geschäfte und Einrichtungen mit dem Kelly-Insel-Logo gehen. Die Inhaber haben sich verpflichtet, den Kindern zu helfen. „Das kann ein Telefonat mit der Mutter sein, weil ein Kind den Bus verpasst hat, oder Sicherheit, wenn ein Kind Angst hat und sich bedroht fühlt“, erklärt Falkenhagen.

Die Polizei Duderstadt und die Stadtentwicklungsgesellschaft Duderstadt 2020 drehen Film für Schüler.

Beim Kelly-Insel-Projekt neu dabei ist die Samtgemeinde Gieboldehausen. 14 Unternehmen und Einrichtungen haben sich für die Teilnahme entschieden und sind mit dem Logo ausgestattet.

Bisher gab es ergänzend zur Kriminalprävention einen Film, der mit Telefonkarten und längst ausrangierten Polizeiuniformen nicht mehr aktuell ist. Der neue Film soll ähnliche Inhalte haben, aber zeitgemäß sein. Statt Telefonkarten gibt es Handys, die Uniformen der Polizisten sollten für die Kinder wiedererkennbar sein. Das Konzept wurde gemeinsam mit Susanne Bednorz, Projektmanagerin bei Duderstadt 2020, erarbeitet, und den Hauptanteil der Dreh- und Schneidearbeiten übernimmt Stefan Burchard von Duderstadt 2020.

Das Recht, Nein zu sagen

Auch andere Alltagsszenen spielen die Kinder, die zuvor in der St.-Elisabeth-Schule gecastet wurden: Finnja sitzt auf einer Parkbank und blickt auf ihr Handy. Als ihr eine fremde Person über die Schulter auf das Display schaut, steht sie auf und geht weg. „Die Kinder sollen lernen, dass sie das Recht haben, nein zu sagen, wenn ihnen etwas unangenehm ist. Es soll zwar bei Präventionsprojekten kein übertriebenes Misstrauen geschürt werden, aber den Kindern sollen ihre Handlungsmöglichkeiten bewusst werden“, erklärt Falkenhagen. Die Kinder sollten nicht das Gefühl bekommen, dass hinter jeder freundlichen Umarmung von Familienmitgliedern eine böse Absicht stecke, aber sie sollten ihren eigenen Gefühlen vertrauen und den Mut haben, nein zu sagen, wenn sie etwas nicht mögen.

Der Film ist für Zweit- bis Fünftklässlern konzipiert und soll nach seiner Fertigstellung die Kriminalprävention an Schulen begleiten. „Die Kinder dürfen diskutieren und auch selbst herausfinden, was richtig ist“, sagt Falkenhagen. Im Film werde auf jeden Fall immer das richtige Verhalten gezeigt.

Bis November soll der Film fertig sein und dann der Öffentlichkeit vorgestellt werden.

Von Claudia Nachtwey

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Duderstadt Großeinsatz der Polizei - Schüsse in der Südstraße

Ein 63-Jähriger hat am Donnerstagabend mit einer Schreckschusspistole einen Großeinsatz der Polizei in Leinefelde ausgelöst. Er hatte gegen 19.30 Uhr nach eigenem Bekunden auf eine Katze geschossen, um 3 Uhr wurde er vorläufig festgenommen.

09.09.2017

Der Inge-Sielmann-Kindergarten in Fuhrbach hat neue Bewegungswürfel erhalten. Die bunten Würfel eignen sich zum Klettern, Balancieren oder Hindurchkriechen. Dadurch soll der Bewegungsablauf der Kinder gefördert werden.

08.09.2017
Duderstadt Demokratie heißt mitbestimmen - BBS Duderstadt nimmt an Juniorwahl teil

An der bundesweiten Juniorwahl nehmen 122 Schüler der Berufsbildenden Schulen Duderstadt (BBS) teil. Bei dem Schulprojekt soll nicht nur der Ablauf der Bundestagswahl vermittelt werden, sondern es werden auch Themen wie Demokratie, Verantwortung und Mitbestimmung erörtert.

08.09.2017
Anzeige