Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Festival und Stadtmauer sind Themen
Die Region Duderstadt Festival und Stadtmauer sind Themen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:00 04.04.2017
Anzeige
Duderstadt

„Wir knüpfen sehr positive Erwartungen auch für Duderstadt an das Festival“, äußerte sich Tallau unter anderem über die Ausführungen von Bernd Demandt und Sabine Momm. Der Festival-Koordinator und die Architektin aus Hann. Münden sind nach Duderstadt zur Versammlung des Förderkreises gekommen, um über ihre Erfahrungen aus vorangegangenen Festivals zu berichten.

„Um mit dem Festival einen Erfolg für die beteiligten Städte zu erzielen, ist aber vor allem die Initiative der Bürger gefragt“, betonte Tallau und ergänzte: „Das Festival wird einiges in Bewegung setzen, auch auf dem touristischen Sektor.“ Der Förderkreis wolle sich unter anderem mit Stadtführungen durch den Duderstädter Ortsheimatpfleger Herbert Pfeiffer einbringen, und auch Tallau wolle Führungen zu bestimmten Themenbereichen anbieten.

Ein weiterer Punkt auf der Tagesordnung war der Zustand der mittelalterlichen Stadtmauer. An einigen Abschnitten sind an der Anfang der 1990er-Jahre sanierten Mauer Schäden entdeckt worden, die durch eindringende Feuchtigkeit und Strauchbewuchs entstanden seien, so Tallau. In Gesprächen mit der obersten Denkmalpflege des Landes Niedersachsen soll abgeklärt werden, ob eine Abdeckung auf der Mauer möglich sei.

Stadtarchivar Hans-Reinhard Fricke erläuterte in einem Vortrag den Einfluss von Großbränden der vergangenen Jahrhunderte auf die Entwicklung des Duderstädter Stadtbildes. „Der Vortrag passt auch gut zum Thema DKKD-Festival. Jeder Stadtführer sollte über diese Aspekte zur Stadtgeschichte informiert sein“, meinte Tallau. Des weiteren standen der Kassenbericht und Jahresbericht 2016 auf der Tagesordnung.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige