Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Forellen in Duderstadt verendet
Die Region Duderstadt Forellen in Duderstadt verendet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:39 14.12.2018
Verendete Forellen im trockengelegten Brehmelauf. Quelle: R
Duderstadt

Anwohner des Brehme-Laufes in Duderstadt haben am Freitagmorgen mehrere tote Forellen entdeckt. Sie sind im trockengelegten Bachbett verendet. Dass es hier überhaupt Forellen gibt, war nicht bekannt.

„Da freut man sich, dass in der Brehme Forellen sind, und dann sowas“, sagt ein Anwohner der Norhäuser Straße in Duderstadt. Er hat am Morgen mehrere tote Forellen im trockenen Bett der Brehme entdeckt. Dort laufen gerade Baggerarbeiten. 

Schlamm nach Starkregen im Brehme-Lauf

Ein auf Gewässerunterhaltung spezialisiertes Unternehmen ist derzeit dabei, im Auftrag der Stadt Duderstadt den Brehme-Lauf auf einem etwa einen Kilometer langen Abschnitt zwischen Hof Schaberg und Adenauerring auszubaggern. Dazu wurde bereits vergangene Woche der Zulauf der Brehme am Wehr dicht gemacht, erklärt der städtische Bauhofleiter Frank Widera, damit die Brehme in diesem Bereich nach und nach trocken laufe. 

Nur wenn kein Wasser fließe, könnten die notwendigen Arbeiten am Bachlauf ausgeführt werden, erklärt Widera. Die Arbeiten seien von der Stadt im Vorfeld mit dem Unterhaltungsverband Rhume und dem Naturschutz abgesprochen worden, sagt der Bauhofleiter. Grund für das Ausbaggern sei, dass beim letzten größeren Unwetter vor etwa einem Vierteljahr zwischen Hof Schaberg und Obermühle durch Starkregen sehr viel Schlamm in die Brehme gespült worden.

Zuletzt sei hier kaum noch Wasser durchgeflossen, so Widera. Dass der Schlamm entfernt wird, sei auch vor dem Hintergrund des Hochwasserschutzes absolut notwendig. Bliebe der Schlamm im Bachbett, könne das Wasser beim nächsten Starkregen nicht mehr abfließen, erläutert der Bauhofleiter.

Brehme-Bach regelt Wasserstand in Teichen

Außerdem werden durch das Brehme-Wasser der Wasserstand im Obertorteich und im Westertorteich reguliert. Schon im relativ trockenen Sommer war der Zufluss in die Teiche aufgrund der lang anhaltenden Trockenheit nur noch sehr gering, berichtet Widera. Und das betreffe vor allem den Angelsportverein Duderstadt (ASV), die in beiden Teichen Fische halten. Ein Mitglied des ASV bestätigt, wie wichtig ein ausreichender Wasserzufluss für in beide Teiche sei. Daher befürworteten die Angler das Ausbaggern des Brehme-Laufs.

„Wegen der fünf bis sechs toten Forellen würden wir nicht jetzt keinen großen Aufstand machen“, sagt der Angler. Und während das Vorkommen von Forellen im Brehme-Lauf dem Bauhofleiter nicht bekannt war, hält das ASV-Mitglied das nicht für ungewöhnlich. Die Forellen könnten entweder aus dem Bereich Ecklingerode stammen, wo es Fischteiche gebe, oder aber „durch Entenflug“. Dabei transportierten Enten Fischlaich von einem Gewässer zum anderen, erklärt der Angler. „Wir haben zum Beispiel im Obertorteich Hechte, die wir dort nicht eingesetzt haben.“

Auch dem Baggerführer, der im Bereich der Obermühle mit dem Ausbaggern des Schlamms befasst war, seien am Morgen die verendeten Fische im trockenen Bachbett aufgefallen, teilt Widera mit. Dass aufgrund der notwendigen Unterhaltungsarbeiten fünf bis acht Forellen verendet sind, bedauert der Bauhofleiter. „Das ist nicht schön“, so Widera. „Da gibt es nichts drumherum zu reden“. Aber bei aller Sorgfalt bei solchen Arbeiten, könne man so etwas nicht ausschließen. 

Von Britta Eichner-Ramm

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Duderstadt Pestalozzi-Förderschule Duderstadt - Nach Umzug beklagt Schulleiter Platznot

„Mit dem Umzug haben wir uns eindeutig verschlechtert“. Das sagt der Leiter der Pestalozzi-Förderschule Duderstadt über die gegenwärtige Situation. Es fehlt nicht nur an Platz.

17.12.2018
Duderstadt 25 Jahre Arbeitskreis Duderstadt - Unternehmerfrauen im Handwerk feiern Jubiläum

Der Arbeitskreis Duderstadt der UnternehmerFrauen im Handwerk (UFH) feiert 2018 sein 25-jähriges Bestehen. Der Verein entstand aus einer Idee, starke Frauen aus dem Handwerk in den Fokus zu rücken.

14.12.2018

Mit Neuwahlen des Vorsitzenden und Ehrungen langjähriger Mitglieder und der besten Schützen des Jahres hat der Schützenverein St. Hubertus Brochthausen seine Jahreshauptversammlung begangen.

14.12.2018