Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Freisprüche nach Schlägerei auf Disco-Toilette
Die Region Duderstadt Freisprüche nach Schlägerei auf Disco-Toilette
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 18.12.2016
Quelle: dpa (Symbolbild)
Anzeige
Duderstadt

Es sei ihnen nicht nachzuweisen, dass sie den heute 27 Jahre alten Mann aus Nesselröden auf der Disco-Toilette geschlagen und getreten hatten, begründete Michael Pietzek, Richter am Amtsgericht, sein Urteil. „Selbst, wenn Zeugen gelogen haben sollten.“

Anzeichen vorhanden

Denn nach Ansicht des Richters habe es sehr wohl Anzeichen dafür gegeben, dass die Brüder mit den Verletzungen am Kopf des 27-Jährigen zu tun gehabt hätten. So hatte das Opfer selbst am Morgen nach der Tat eine „Erscheinung“ gehabt. Ihm sei durch den Kopf gegangen, dass es sich bei einem der Täter um den Mitarbeiter eines Imbisses gehandelt habe - dort hatte einer der Brüder tatsächlich gearbeitet. Außerdem sei ihm ein Täter beim Spitznamen genannt worden - dieser trifft auf den Jüngeren zu.

Gesehen hat jedoch offenbar niemand etwas von der Tat, die sich nach Zeugenaussagen binnen Sekunden und ohne vorhergehendes Wortgefecht abgespielt haben soll. Selbst die Zeugen, die zum Zeitpunkt der Tat die Urinale im Toilettenbereich benutzt hatten, als das Opfer „auf die Mütze bekam“, wie es sagte, machten keine Angaben zu den Tätern.

Ein Zeuge, der zuvor anhand von Fotos und während einer Gegenüberstellung die Brüder „zu 70 Prozent“ erkannt haben wollte, war sich nicht mehr sicher. Die Freundin des Älteren sagte aus, er habe mit ihr und einer Bekannten den Abend vor dem Fernseher verbracht.

Nicht einmal zum Tag sicher

Den Jüngeren entlasteten die Kumpel, mit denen er in der Dioskothek gewesen war. Sie sagten aus, zu dritt hätten sie die Party verlassen, bevor es zur Tat kam. Ein Vierter, der zurückgeblieben war, will nur mitbekommen haben, dass es eine Schlägerei gab, nicht aber, wer sich prügelte.

Schlussendlich hatte es Pietzek mit einer Reihe von Zeugen zu tun, die sich nicht einmal mehr an den Tag der Schlägerei erinnern konnten oder wollten - erst recht nicht an die Täter. Und da auch die polizeilichen Ermittlungen keine stichhaltigen Beweise erbracht hatten, sprach er die Mittzwanziger frei.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Höhere Besucherzahlen und größere Umsätze: Die Organisatoren des Weihnachtstreffs in der unteren Marktstraße ziehen eine positive Bilanz des bisherigen Verlaufs und kündigen für das vierte Adventswochenende zusätzliches Programm an.

15.12.2016
Duderstadt Weihnachtsferienprogramm für Kinder und Jugendliche - Von Schlittschuhlaufen bis Kegeln

Ein vielseitiges Weihnachtsferien-Programm für Kinder und Jugendliche ­haben die Stadt Duderstadt sowie die Samtgemeinde Gieboldehausen aufgestellt.  Auch einige gemeinsame Aktionen sind dabei.

17.12.2016

Unverletzt aus seinem Corsa befreien konnte sich am Mittwoch gegen 10 Uhr ein 81-jähriger Opel-Fahrer, nachdem er sich mit seinem Wagen überschlagen hatte. Nach Angaben der Polizei war der 81-Jährige auf der Landstraße von Heiligenstadt in Richtung Siemerode unterwegs.

Kuno Mahnkopf 14.12.2016
Anzeige