Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Fröhliche Lieder und leuchtender Bauchtanz
Die Region Duderstadt Fröhliche Lieder und leuchtender Bauchtanz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 17.01.2018
Der MGV Westerode begrüßt die Gäste zum Sängerball mit einem Ständchen. Quelle: Rüdiger Franke
Anzeige
Westerode

Erfolg habe ein Männergesangverein nur, wenn er altes und neues Liedgut im Repertoire habe, betonte Chorleiter Julius Ruben Napp. „Deshalb singen wir nach dem alten Lied zum Auftakt jetzt ein noch viel älteres“, kündigte der 22-Jährige „Dies und das“ zur Musik von Wolfgang Amadeus Mozart an. Doch mit dem nächsten Stück folgte auch schon der Sprung in die heutige Zeit. „An Tagen wie diesen“ von den Toten Hosen erklang in der Mehrzweckhalle, begleitet von Napp am Keyboard und Karl Frederik Steinmetz am Cajon. „Die Mischung muss stimmen“, sagte Napp. Das gelte nicht nur für die Musik, sondern auch für die Sänger.

Die Altersspanne der aktiven Sänger im MGV Westerode reiche von 17 bis 83 Jahren, so Napp. Dabei sei aber der älteste unter ihnen, Heinz Bahr, einer der aktivsten. „Wir haben einen Altersdurchschnitt, der niedriger als 60 Jahre ist“, so der Chorleiter. Napp zählt mit seinen 22 Jahren zu den jüngeren. „Ich bin froh, dass wir den Julius haben“, sagte MGV-Vorsitzender Karl Josef Borchardt. Er habe einiges bewegt. Napp hatte 2016 die Chorleitung vom jetzigen Ehrenchorleiter Wolfgang Hahm übernommen. Drei Jahre zuvor hatte er den Chorleiterkurs absolviert, seit 2011 ist er aktiver Sänger im MGV. Er sei aber nicht allein für die Öffnung zur modernen Musik verantwortlich, sagt Napp. Sein Vorgänger habe damit angefangen. „Wir bauen es jetzt weiter aus.“ Und so bekamen die Gäste außer Stücken wie „Das Morgenrot“, „Es gibt nur Wasser“ und „Aus der Traube“ auch einen kleinen Flashmob zum Lied „Santiano“ geboten.

Es sei eine gesunde Mischung beim MGV in Westerode, so Napp. Mit viel Witz und Humor würden die Generationen auch donnerstags bei den Proben gut miteinander harmonieren. Und ja, auch die älteren ließen sich von ihm leiten. „Den Spruch ’Das war schon immer so’ gibt es nicht mehr“, berichtet der 22-Jährige. Und sollte einer ihn doch mal benutzen, müsse er dafür eine Runde ausgeben. Unterstützung bekamen die Westeröder Sänger bei einigen Liedern von Mitgliedern des MGV Cäcilia Duderstadt, die seit Jahren den Sängerball besuchen. „Wir sind gut befreundet mit Chören aus der Region“, erzählte der Chorleiter und nannte auch die Gesangsensembles aus Seulingen und Werxhausen. Unterstützung erhielten die Sänger aber auch von den Westeröder Schützen, die an der Theke bedienten.

Zur Galerie
Sängerball des MGV Westerode: Karl Frederik Steinmetz unterstützt den MGV am Cajon

Wie im vergangenen Jahr nahm Andrea Strüder, Vorsitzende des Kreischorverbandes Südniedersachsen, am Sängerball in Westerode teil. Sie ehrte gemeinsam mit Borchardt und Ortsbürgermeister Bernward Vollmer langjährige MGV-Mitglieder. Rüdiger Marschall wurde für 25 Jahre ausgezeichnet. Martin Napp und Danny Aderhold für zehn Jahre. Martin Napp, in dritter Generation dabei, erzählte die Anekdote, dass er damals seine Beitrittserklärung auf einem Bierdeckel unterschrieben habe. Im Verein zuständig für die Tombola zum Sängerball, konnte er verkünden, dass in diesem Jahr 250 Preise verlost würden. Lose gab es am Abend in der Sektbar. Bevor die aber aufmachte, kündigte Michael Kühne noch eine Überraschung an und ließ dafür das Licht löschen. Im Schein von Schwarzlicht zeigte Petrissa Morgiane (Petra Bartosch) eine Bauchtanzvorführung. Kleid und Tücher leuchteten im Dunkeln, herumgewirbelt von der Tänzerin.

Von Rüdiger Franke

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Elektronische Musik trifft auf Industrie-Stil lautete das Motto beim Kamikaze – Klub 16 im Kulturwerk Euzenberg in Duderstadt. Mit ihrem neunten Event haben die beiden DJs Jan da Silva und Ibba Music einmal mehr einen neuen Veranstaltungsort für sich entdeckt.

17.01.2018

Polnische Weihnachtslieder haben die Mitglieder der Schola St. Elisabeth aus Salzgitter am Sonnabend in Langenhagen gesungen. Die Mitglieder feierten mit Pfarrer Markus Grabowski und rund 200 Gläubigen eine Heilige Messe.

16.01.2018

Mehr als zwei Wochen schmückten Weihnachtsbäume die Wohnungen vieler Eichsfelder, am Sonnabend lagen die nadelnden Überbleibsel der Festzeit an Straßenrändern. Rund 50 Pfadfinder des Stammes St. Cyriakus sind am Sonnabend in Duderstadt ausgeschwärmt, um die Bäume einzusammeln.

16.01.2018
Anzeige