Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Frühlingswandern in Gieboldehausen
Die Region Duderstadt Frühlingswandern in Gieboldehausen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:52 12.05.2013
Von Heinz Hobrecht
Auf dem Harz-Solling-Weg unterwegs: Teilnehmer der Wanderung im Rotenberg. Quelle: EF
Anzeige
Gieboldehausen

Der zertifizierte Naturparkführer Wilfried Basdorf führte die mehr als 40 Wanderer über eine Teilstrecke von knapp 15 Kilometern des Harz-Solling-Weges von Rhumspringe durch den Rotenberg nach Gieboldehausen.

Unterwegs wurden die besonderen geologischen und historischen Stätten wie die Rhumequelle und die alte Burganlage König Heinrich Vogelherd näher gebracht. Auch Erläuterungen zur Tier- und Pflanzenwelt kamen nicht zu kurz.

Eine Überraschung und Einstimmung in den Mai war die vom Wanderführer und seiner Ehefrau selbst angesetzte Waldmeisterbowle, die bei einem Zwischenstopp an der Thomashütte den durstigen Wanderern von fleißigen Helfern gereicht wurde.

So gestärkt ging es dann hinab nach Gieboldehausen, wo diese gelungene Wanderung ihren Ausklang bei Kaffee und Kuchen im Hofcafé fand.

Mehr über Wanderungen und den Heimat- und Verkehrsvereins Gieboldehausen im Internet auf hvv-gieboldehausen.de/Geschichtswerkstatt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach einer Anfrage eines Landwirts in Bilshausen zum Bau eines Schweinemaststalles haben Einwohner Bedenken geäußert. Im Bauausschuss der Gemeinde ist das Thema behandelt worden.

Heinz Hobrecht 12.05.2013

Schneller als erwartet ist  am gestrigen Sonntag die Vollsperrung der Bundesstraße 27 bei Waake aufgehoben worden. Bereits um 12 Uhr hatten die Verkehrsteilnehmer zwischen Göttingen und dem Harz wieder freie Fahrt.

Heinz Hobrecht 15.05.2013

Für die Raucher im Ruhrpott ist der Mai in diesem Jahr kein Wonnemonat. Seit 1. Mai gilt in nordrhein-westfälischen Gaststätten ein striktes Rauchverbot. Die rot-grüne Landesregierung hat alle bisherigen „Schlupflöcher“ via Gesetz beseitigt. Das bedeutet nicht nur das Aus für die umstrittenen Raucherclubs, sondern auch für den blauen Dunst in Eckkneipen, Raucherräumen und bei privaten Feiern in Gaststätten.

Kuno Mahnkopf 13.05.2013
Anzeige