Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Duderstädter erkennt Feuerwehrfahrzeug aus Westerode in den USA
Die Region Duderstadt Duderstädter erkennt Feuerwehrfahrzeug aus Westerode in den USA
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:20 22.07.2018
Das Fahrzeug der Ortsfeuerwehr Westerode ist jetzt in den USA als umbebautes Campmobil unterwegs. Quelle: Schwind / R
Duderstadt/Chicago

Seit seinem 21. Lebensjahr lebt Reinhard Schwind in den Vereinigten Staaten von Amerika. Seine Heimat im Eichsfeld besucht er auf seinen Reisen immer mal wieder. Jetzt hat der 71-Jährige bei der Rückfahrt von einem Ausflug bei der Kaffeepause auf einem Rastplatz nahe Chicago eine ganz besondere Entdeckung gemacht. Auf dem Parkplatz fiel Schwind „ein auffällig roter Mercedes Transporter mit Blaulichtaufsatz“ auf, schreibt er der Tageblatt-Redaktion. „Bei näherer Betrachtung ging hervor,“ so Schwind weiter, dass „eine deutliche Originalbeschriftung und ein Wappenzeichen an den Vordertüren vorhanden war. Das erhöhte unsere Neugierde noch dringender um herauszufinden, um was sich diese Entdeckung handelte.“

Große Überraschung

Dann die große Überraschung für den 71-Jährigen, dessen Elternhaus in Gieboldehausen stand: Aufschrift samt Wappen sowie der Transporter stammen aus seinem Geburtsort Duderstadt. Schwind wollte, so schreibt er weiter, „unbedingt das Rätsel lösen“. Er machte den Fahrer des knallroten früheren Feuerwehrfahrzeugs ausfindig, und der sei dann auch gleich bereit gewesen, zu erklären, wie er an das Auto gekommen war.

„Auch das Blaulicht funktioniert noch“

„Der Eigentümer, ein junger Mann aus dem Bundesstaat Maryland, war auf der Reise zur Westküste der USA, und hatte zur gleichen Zeit auch eine kurze Unterbrechung auf diesem Rastplatz gemacht“, so Schwind. Auf die Frage hin, wie er denn dieses Fahrzeug erworben habe, habe der junge Mann erklärt, dass er den Wagen nach einem dreijährigen Aufenthalt in Berlin bei einer Versteigerung gekauft und dann in die USA befördert habe. Dort habe er den früheren Transporter aus Westerode für amerikanische Vorschriften restauriert und als Camper hergerichtet.

Das Fahrzeug habe noch einen verhältnismäßigen niedrigen Kilometerstand von 36 000 Kilometern, erfuhr der gebürtige Duderstädter von dem jungen Mann weiter, der Feuerwehr-Camper laufe gut und verbrauche Normalbenzin. Mit einem Lächeln habe der neue Besitzer Schwind gegenüber noch hinzugefügt: „Auch das Blaulicht funktioniert noch.“

Mit 21 Jahren in die USA ausgewandert

Schwind zückte sein Handy um ein Foto von dem einstigen Westeröder Fahrzeug zu machen, bevor er selbst und der junge Mann ihre Reisen fortsetzten. Schwind absolvierte bei Sartorius in Göttingen eine Ausbildung zum Feinmechaniker und wanderte im Alter von 21 Jahren in Diensten des Göttinger Unternehmens in die USA aus – „um dort für Sartorius den Service für Laborwaagen auszubauen“, wie er mitteilt. Seit Herbst 1968 sei er im Mittelwesten tätig gewesen und habe seine „neue Heimat in Chicago errichtet“. Dort habe er seine jetztige Frau kennengelernt, die er 1970 geheiratet habe. „Meine Tochter (42) und Sohn (39) wohnen auch beide in Chicago“, so Schwind weiter, der seit 2013 pensioniert ist und seither viel Zeit mit den Enkelkindern und Reisen verbringe. Oft führten ihn diese zurück nach Europa, und vor allen Dingen in die alte Heimat, berichtet der gebürtige Duderstädter. „Wir werden auch im kommenden September/Oktober wieder einmal das Eichsfeld besuchen“, kündigt er an.

Von Britta Eichner-Ramm

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Interessengemeinschaft Wildvogelhilfe Südniedersachsen hat am Mittwoch im Mittelpunkt der Sendung „Plattenkiste“ bei NDR1 gestanden. Magnus Duda, Sarah Lesen und Jan Mücher sprachen von 12 bis 13 Uhr mit Moderatorin Kerstin Werner über die Arbeit des Vereins aus Hilkerode.

21.07.2018
Duderstadt Kinderkurs des Goethe-Instituts in Duderstadt - Fragen zur Stadtgeschichte

Drei Wochen verbringen 47 Kinder des Kinderkurses des Göttinger Goethe-Institutes in Duderstadt. Am Mittwoch hat Bürgermeister Wolfgang Nolte (CDU) sie im Rathaus empfangen.

23.07.2018
Duderstadt Supermarktparkplatz Gieboldehausen - Fahrzeug beschädigt und geflüchtet

Ein VW Polo ist auf einem Supermarktparkplatz in Gieboldehausen offensichtlich beim Ausparken beschädigt worden. Der Verursacher flüchtete anschließend.

18.07.2018