Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Gebürtiger Duderstädter erhält Ehrennadel der Stadt Heilbad Heiligenstadt
Die Region Duderstadt Gebürtiger Duderstädter erhält Ehrennadel der Stadt Heilbad Heiligenstadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:00 28.06.2018
Der gebürtige Duderstädter, Pater Franz-Ulrich Otto (rechts), ist mit der Ehrennadel der Stadt Heilbad Heiligenstadt ausgezeichnet worden – hier zusammen mit Bürgermeister Thomas Spielmann (BI). Quelle: r
Anzeige
Heiligenstadt/Duderstadt

„Die Stadt Heiligenstadt ohne die Villa Lampe kann ich mir nicht vorstellen“, sagte der Bürgermeister der Stadt in seiner Begrüßung. „Wo gingen die Jugendlichen, gleich ob und wenn ja welcher Konfession, mit ihren Sorgen hin?“, fragte er. Die Villa Lampe wurde 1991 als Modellprojekt „Arbeitsbezogene Jugendsozialarbeit“ ins Leben gerufen, und wird getragen vom Verein Katholische Jugendsozialarbeit im Eichsfeld. Die konfessionelle Führung des Jugendzentrums mit inzwischen weiteren Häusern folgt den salesianischen Grundgedanken von Don Bosco – „damit das leben junger Menschen gelingt“, berichtete die Erste Beigeordnete Ute Althaus in ihrer Laudatio.

Pater Otto, der die Villa Lampe aufbaute, und habe stets versichert, das Haus sei „offen für alle, aber nicht für alles“, denn für rechtes Gedankengut war und ist auch heute kein Platz im Jugendzentrum, sagte Althaus weiter. Otto habe sich besonders verdient gemacht durch seine Gesprächskultur in Beratungen mit hilfe- und ratsuchenden jungen Menschen.

Pater Franz-Ulrich Otto sei eine Persönlichkeit, so heißt es in der Begründung zur Verleihung der Ehrennadel, „der die Fähigkeit besitzt junge Menschen zu begeistern und sie gedanklich mitzunehmen. Dadurch erreicht er eine Vertrauensbasis. Er war stets davon überzeugt, dass es wichtig ist, junge Menschen ernst zu nehmen, ihnen Vertrauen und Zutrauen zu schenken.“

Seine erfolgreiche Arbeit sei auch nach seinem Wechsel im Jahr 2004 als Provinzialvikar und stellvertretender Provinzial nach München nahtlos weitergegangen. Das Jugendzentrum in Heiligenstadt sei inzwischen aus den Kinderschuhen herausgewachsen, die Villa Lampe genieße eine hohe Akzeptanz im Eichsfeld und darüber hinaus, so die Laudatorin weiter. Heute lebt Pater Otto in Berlin. Er ist noch immer Geschäftsführer der Einrichtung in Heiligenstadt, und auch seine Heimatstadt Duderstadt besuche er regelmäßig, wie sein Bruder Heinrich Otto aus Duderstadt berichtet. Der geehrte habe sich für die Auszeichnung mit der Ehrennadel bedankt und dabei die Arbeit seines Teams hervorgehoben.

Von Britta Eichner-Ramm

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Bauarbeiten im JuFi, dem Duderstädter Mehrgenerationenhaus am Schützenring, sind seit Mittwoch abgeschlossen. Zehn regionale Baufirmen haben die Arbeiten innerhalb der vergangenen fünf Wochen realisiert, rund 250000 Euro wurden investiert

01.07.2018

Ein 67 Jahre alter Autofahrer ist bei einem Verkehrsunfall in Mingerode schwer verletzt worden. Sein Pkw war nach Polizeiangaben auf der Mingeröder Straße am Mittwoch mit einem Lkw zusammengestoßen.

28.06.2018
Duderstadt Einwohner aus 23 WM-Nationen - Ein Duderstädter stammt aus Südkorea

Unter den 21000 Einwohner in der Stadt Duderstadt und den 14 Ortsteilen befinden sich Einwohner aus 23 Nationen, die derzeit an der Fußballweltmeisterschaft teilnehmen. Die größte Gruppe nach Deutschland sind dabei die Polen mit 135 Menschen, die in Duderstadt gemeldet sind.

01.07.2018
Anzeige