Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Ein Netzwerker mit Gestaltungswillen
Die Region Duderstadt Ein Netzwerker mit Gestaltungswillen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:06 21.05.2017
Hans Georg Näder (l.) und Ehrenbürgermeister Lothar Koch übergeben den von Tomke Ley gelenkten Mettwurst Express an Wolfgang Nolte (Mitte) Quelle: Niklas Richter
Anzeige
Dudertstadt

Koch schlug den großen Bogen, indem er einerseits zunächst in die Landeshauptstadt und andererseits auf Noltes Geburtsjahr blickte. „Man könnte sagen, Wolfgang Nolte hat die niedersächsischen Parlamentsgeschichte von Beginn an begleitet. Denn während Nolte am 21. Mai 1947 im St. Martini Krankenhaus Duderstadt das Licht der Welt erblickt, konstituierte sich in Hannover der Landtag. „Sein Weg war vorbestimmt“, ergänzte Koch.

Empfang zum Geburtstag von Wolfgang Nolte

Und tatsächlich hat Nolte bereits mit 15 Jahren seine Ausbildung zum Verwaltungswirt bei der Stadt Duderstadt begonnen und ist ihr bis zum heutigen Tag treu geblieben. Koch schloss mit der feststellung: „Wolfgang Nolte hat seine Gestaltungskraft schon immer seiner Heimatstadt gewidmet.“ Entsprechend lautete der Titel des überreichten Gemäldes: „Die Heimat in mir“.

Näder gratulierte dem „Stadtentwicklungsminister Nolte“. Er sei ein Netzwerker mit Entscheidungswillen. Dabei blickte Näder zurück auf gemeinsame Projekte und in die Zukunft. „Es macht riesigen Spaß, mit Dir Dinge zu bewegen“, betonte Näder in Richtung des Jubilars und zählte einige auf. Näder nutzte dabei die Gelegenheit, die anwesenden Entscheidungsträger aus Kreis, Land und Bund mit ins Boot zu holen. Im wörtlichsten Sinne. So bat er Nolte schmunzelnd, er möge sich zum Geburtstag das Bootshaus in Seeburg wünschen. Um die Sanierung werde er sich dann kümmern.

Näder berichtete aber auch über die Ansiedlung neuer Unternehmen, sprach über die Stärkung des Tourismus, den Umbau im Ottobock-Konzern oder die Planungen zum 100-jährigen Bestehen des Unternehmens. Am Ende entschuldigte er sich bei den Anwesenden dafür. „Wenn sie glauben, dass ich heute zu viel über Wirtschaft geredet habe. Er mag das.“ Nolte stimmte dem zu. Für den stolzen Familienvater und vielfachen Opa sei Beruf auch mit 70 Jahren eher Lust als Last. Einen Ehrentitel musste er sich von Näder aber dennoch gefallen lassen. „Jetzt stehst du auf der Entwicklungsstufe Urgestein.“

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige