Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Ausstellung und Dokumentation in Duderstadt
Die Region Duderstadt Ausstellung und Dokumentation in Duderstadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:00 08.08.2018
Eine Ausstellung sowie eine Dokumentation erinnert an die Opfer der "Kindereuthanasie" aus Südniedersachsen – hier ein Foto von Heinz Schäfer aus Bovenden auf dem Arm seines Bruders Rolf aus dem Jahr 1941 Quelle: r
Duderstadt

Auch sieben Jahrzehnte nach der NS-Diktatur gelten die Opfer der „Kindereuthanasie“ noch als weitestgehend unbekannt. Stefan Koch, gebürtiger Duderstädter und USA-Korrespondent der Mediengruppe Madsack, hat die Lebensgeschichte von vier Opfern aus Südniedersachsen in einer umfangreichen Dokumentation zusammengefasst und ihnen damit ein Gesicht gegeben. Die Dokumentation trägt den Titel „Zur Erinnerung an Elisabeth, Heinz, Ingeborg und Julius“ und wird am Sonnabend, 11. August, vorgestellt.

Im Rahmen der Gedenkveranstaltung wird außerdem eine Ausstellung der Euthanasie-Gedenkstätte in Lüneburg eröffnet. Deren Leiterin, die Historikerin Carola Rudnick, wird dabei in die Ausstellung einführen und unter anderem berichten, was die Schau so besonders macht. Beispielsweise präsentieren die Schautafeln nicht allgemeine Daten und Statistiken, sondern vielmehr ganz persönliche, authentische Lebensgeschichten von zwölf Kindern, die getötet wurden, damit an ihren Gehirnen geforscht werden konnte, erläutert Rudnick. Die Sonderausstellung ist erstmals in Südniedersachsen zu sehen.

Bei der Gedenkveranstaltung am Sonnabend, 11. August, in der Sparkasse Duderstadt, sollen die vier Betroffenen aus Duderstadt und Göttingen im Mittelpunkt stehen. Dies sind Elisabeth Stemme aus Ebergötzen, Ingeborg Wahle aus Göttingen, Heinz Schäfer aus Bovenden und Julius Koch aus Duderstadt. Koch will mit seiner Dokumentation am Beispiel der Region aufzeigen, „wie sich auf engstem Raum die Wege von Opfern und Tätern kreuzten“ und „wie leicht sich die Täter in der Nachkriegszeit ihrer Verantwortung entziehen konnten“. Kochs Dokumentation ist ab dem 11. August in der Mecke Buchhandlung in Duderstadt und bei der Gedenkveranstaltung selbst erhältlich.

Von Britta Eichner-Ramm

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Initiativen aus Südniedersachsen und Thüringen haben Proteste gegen den sogenannten „Eichsfeldtag“ der rechtsextremen NPD am 1. September im thüringischen Leinefelde angekündigt. Das Bündnis Es reicht nennt das Eichsfeld „einen idealen Ort für Neoazis“.

08.08.2018
Duderstadt Vorbereitungen auf Großveranstaltung - Duderstadt rüstet sich für die NDR Sommertour

Während die sich die einen sich auf das Ziel konzentrieren, die Stadtwette im Rahmen der NDR Sommertour 2018 in Duderstadt zu gewinnen, laufen auch im Umfeld die Vorbereitungen auf Hochtouren, damit die Großveranstaltung am Sonnabend, 11. August, reibungslos abläuft.

09.08.2018
Duderstadt Vergleichsschießen in Brochthausen - FC gewinnt vor den Schützen

Das vom Schützenverein St. Hubertus organisierte Vergleichsschießen der örtlichen Vereine ist seit 36 Jahren fester Bestandteil des Dorflebens in Brochthausen. Dieses Jahr belegte der FC Brochthausen den ersten Platz.

07.08.2018