Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Geschenke gehören dazu
Die Region Duderstadt Geschenke gehören dazu
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 19.12.2016
Quelle: dpa (Symbolbild)
Anzeige
Duderstadt

Margit Pfluhme sieht das differenziert: „Für Kinder gehören Geschenke dazu, für Erwachsene nicht“, findet die 74-Jährige. „Ich schenke lieber mal außer der Reihe was“, sagt sie - also wenn sie zufällig etwas Schönes entdecke oder gerade jemand etwas bestimmtes brauche. Sie selbst habe keine Kinder oder Enkelkinder, beschenke aber die Kinder in der Nachbarschaft.

Véronique Lurel (58) Quelle: Scheiwe

Auch Wilhelm Alexander (68) seien Geschenke „nicht so wichtig“ - für seine Enkelkinder habe er aber trotzdem schon Geschenke. „Jeder kriegt eine Kleinigkeit“, sagt hingegen Hilde Conrad und hat alles durchgeplant: einige Geschenke habe sie schon, den Rest besorge sie am Wochenende vor Weihnachten. „Die jungen Leute wollen ja meist sowieso lieber Geld“, so der Eindruck der 70-Jährigen.

Hilde Conrad (70) Quelle: Scheiwe

  

Anja Goldhammer (42) Quelle: Scheiwe

Die 42-jährige Anja Goldhammer handhabt das ähnlich: „Geschenke gehören zu Weihnachten dazu, aber nicht in übertriebenem Maß“, findet sie. Sie schenke ihren Kindern etwas, und die ihr auch - die Geschenke habe sie auch bereits gekauft.

Auch Véronique Lurel ist keine Freundin vom Last-Minute-Geschenkekaufen. „Ich mag keinen Stress“, sagt die 53-Jährige, deshalb habe sie schon Anfang Dezember die Geschenke für ihre Kinder und ihre Schwiegermutter besorgt. So versuche sie es jedes Jahr zu handhaben.

Klaus Gründler (53) Quelle: Scheiwe

„Gar nicht wichtig“ sind Klaus Gründler Geschenke zu Weihnachten - im Gegenteil: „Ich hasse Konsumterror“, sagt er. Das was er wolle, habe er schon bekommen: „Zuspruch, Motivation, nichts Materielles“, erklärt er. Er verschenke selbst Kleinigkeiten, jedoch nichts Materielles.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Duderstadt Unterschriftensammlung - Hallenbad am Scheideweg

Auf eine Entscheidung über die Zukunft des Duderstädter Hallenbades in der Aufsichtsratssitzung am Freitag drängt Markus Kuhlmann. Der Chef der Eichsfelder Wirtschaftsbetriebe (EWB) will dem Aufsichtsratsvorsitzenden Wolfgang Nolte 2763 Unterschriften für den Erhalt der Einrichtung überreichen.

Kuno Mahnkopf 18.12.2016

Ein jähes Ende hat im August vergangenen Jahres eine Party in einer Duderstädter Diskothek gefunden, nachdem bei einer Schlägerei ein junger Mann verletzt worden war: Der Saal wurde geräumt. Ein gutes Ende für die Angeklagten nahm hingegen am Donnerstag die Verhandlung: Sie wurden freigesprochen.

18.12.2016

Höhere Besucherzahlen und größere Umsätze: Die Organisatoren des Weihnachtstreffs in der unteren Marktstraße ziehen eine positive Bilanz des bisherigen Verlaufs und kündigen für das vierte Adventswochenende zusätzliches Programm an.

15.12.2016
Anzeige