Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Grippewelle stört Betrieb an Schulen im Eichsfeld
Die Region Duderstadt Grippewelle stört Betrieb an Schulen im Eichsfeld
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 24.02.2013
Quelle: Arno Burgi/dpa (Symbolfoto)
Anzeige
Eichsfeld

Durch Vertretungsbereitschaft von Lehrern und Verlagerung von Unterrichtsstunden kann dem Ausfall laut Schulleiter Thomas Nebenführ jedoch vorgebeugt werden: „Bei den aktuellen Wetterschwankungen sind Personalausfälle absehbar. In den Klassenstufen 5 und 6 können 96 Prozent des Ausfalls vertreten werden, und Schüler höherer Klassenstufen bekommen Arbeitsmaterial zur Verfügung gestellt“, betont der Rektor.

Auch viele Schüler krank

An der Janusz-Korczak-Grundschule in Duderstadt liegt der Erkrankungsschwerpunkt hingegen bei den Schülern, „in den letzten 14 Tagen fehlten um die 10 bis 20 Prozent“, schildert Rektor Manfred Görth. An seiner Schule gibt es ein Programm, bei dem ein Kontingent an pädagogischen Lehrkräften als Vertretungskräfte eingesetzt oder aber die Schüler auf verschiedene Klassen einer Jahrgangsstufe verteilt werden. So müsse kein Unterricht ausfallen.

Bei der örtlichen Heinz-Sielmann- Realschule sieht es ähnlich aus. In vereinzelten Klassen fehlen derzeit durchschnittlich fünf bis zehn Schüler. Durch Umschichtung in Form von Vertretung und Vorziehen von Stunden versucht Rektor Stefan Hoppe den Unterricht zu kompensieren. An der Kooperativen Gesamtschule (KGS) in Gieboldehausen dagegen ist die Grippewelle „schon durch“. „Vor zwei Wochen gab es einen Tag, wo ich Klassen zu Hause lassen musste. Doch mittlerweile ist es nicht mehr so schlimm wie an anderen Schulen“ betont Leiterin Inge Berger.

hgp

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im Koalitionsvertrag der rot-grünen Landesregierung wird das sogenannte Turbo-Abi auf den Prüfstein gestellt, die Verkürzung der Gymnasialzeit auf acht statt neun Jahre. Dort wird ein Dialog über die Frage angekündigt, ob den Gymnasien die Wahlmöglichkeit zwischen dem kurzen (G8)  und dem längeren Weg zum Abitur (G9) eingeräumt werden soll. Am Duderstädter Eichsfeld-Gymnasium (EGD) hat man sich mit der Option bislang noch nicht befasst.

Kuno Mahnkopf 24.02.2013

Die Massenfluchten aus Böseckendorf gehören zu den dramatischsten Ereignissen während der deutschen Teilung. Nach dem Bau der Berliner Mauer flohen in zwei Wellen zahlreiche Familien aus dem nahe des Grenzzauns gelegenen Dorf über die stark befestigte Grenze in den Westen. Eine der spektakulären Aktionen jährt sich am Freitag zum 50. Mal.

24.02.2013

Mit dem Einzug des Frühlings kommt auch die Zeit, in der Hobby- und Profigärtner zur Astschere greifen: Obstbäume brauchen ihren Verjüngungsschnitt. Dem Obstbaumschnitt aber eilt allgemein der Ruf voraus, kompliziert zu sein. Wie dieser in der Praxis umgesetzt wird, das können Interessierte im Rahmen eines Seminars der Sielmann-Stiftung am Sonnabend von 10 bis 16 Uhr auf Gut Herbigshagen lernen.

Anne Eckermann 24.02.2013
Anzeige