Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Neuer Flyer präsentiert Programm
Die Region Duderstadt Neuer Flyer präsentiert Programm
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:20 21.04.2017
Quelle: ny
Anzeige
Duderstadt

„Wir wollen in der Öffentlichkeit eine größere Präsenz zeigen“, erklärt Sandra Kästner, die als neue Beisitzerin den Vorstand erweitert und auch den Flyer initiiert hat, der an öffentlichen Orten ausgelegt und an Mitglieder verschickt wird.

Zur Jahreshauptversammlung am Montag, 24. April, im Duderstädter Rathaus wird um 19.30 Uhr ein Vortrag des Vogelkundlers Carsten Linde angeboten. „Wenn die Kraniche ziehen“ heißt das Thema, zu dem alle Interessierten eingeladen sind. „Bei allen Veranstaltungen des Heimatvereins sind Gäste willkommen“, bestätigt der zweite Vorsitzende Helmut Mecke und verweist gleich auf ein weiteres Highlight im Programm: Am Sonnabend, 17. Juni, gibt es eine Besichtigung und einen Vortrag beim Imker Marcus Freckmann in der Gartenanlage Kurmainzer Straße 61, Beginn 14 Uhr. „Dazu sind auch alle anderen Imker in der Region eingeladen“, ergänzt der Vorsitzende Gerold Wucherpfennig.

Am Sonnabend, 2. September, heißt es dann „Die Eisenbahn im Eichsfeld unter besonderer Berücksichtigung des Duderstädter Bahnhofes“. Der Duderstädter Ortsheimatpfleger und Heimatvereinsmitglied Herbert Pfeiffer wird zu diesem Thema eine Führung anbieten und umfassende Informationen vermitteln. Treffpunkt ist um 14 Uhr an der Unterkirche St. Servatius.

Weitere Themenpunkte sind eine Stolperstein-Führung, eine Führung durch das Dorf Diedorf, der Tag des Geotops als Rundwanderung auf dem Klien, die Tagung der Eichsfelder Ortschronisten, ein Vortrag und historischer Film über die Reifensteiner Frauenschule, ein Vortrag über den Eichsfeldplan der SED sowie ein Vortrag über Wanderhändler im Eichsfeld. Ein Gedenkgottesdienst für die Verstorbenen aller Heimatvereine im Eichsfeld wird am Sonntag, 19. November, um 10.30 Uhr in der Pfarrkirche St. Gertrud in Dingelstädt gefeiert.

Wer Interesse an Heimatkunde hat und den Heimatverein Goldene Mark unterstützen möchte, findet auch eine Beitrittserklärung im neuen Flyer. Der Verein, der im Januar 1950 gegründet wurde, umfasst zurzeit rund 120 Mitglieder, „und die Zahl ist seit Jahren konstant“, freut sich Wucherpfennig über die anhaltende Akzeptanz. Der Flyer ist auch online unter hv-goldene-mark.de zu finden.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige