Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Idylle im Eichsfelder Schnee, zwei kleine Unfälle
Die Region Duderstadt Idylle im Eichsfelder Schnee, zwei kleine Unfälle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:02 24.02.2013
Von Anne Eckermann
Seeburger See im Winterschlaf: Spaziergänger genießen noch einmal den Schnee. Quelle: Walliser
Anzeige
Eichsfeld

Die Menschen der Region genossen die eisige Idylle für letzte Schnee-Spaziergänge, denn das für die nächsten Tage angekündigte Tauwetter machte sich bereits bemerkbar. Trotz der widrigen Witterung blieb es auf den Straßen des Altkreises ruhig. Lediglich zwei kleine Unfälle meldete die Polizei in Duderstadt.

Sachschaden von 4500 Euro

So war am Sonnabendnachmittag in Westerode ein 54-Jähriger aus dem Eichsfeldkreis auf der Ortsdurchfahrt Westerode ins Rutschen geraten und gegen das entgegenkommende Auto einer 50-jährigen Seulingerin geprallt. Die Frau wurde vorsorglich zur ambulanten Versorgung ins Duderstädter Krankenhaus eingeliefert. Den Sachschaden beziffert die Polizei auf rund 4500 Euro. Kurz vorher war der Kleinwagen einer Autofahrerin aus Thüringen im Bereich der Roten Warte in den Graben gerutscht. Die Frau blieb unverletzt.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Seinen 100. Geburtstag hat am Sonntag Josef Haase aus Brochthausen gefeiert. Der in Gelsenkirchen geborene Jubilar erlebte seinen Ehrentag gemeinsam mit der Familie und zahlreichen Gratulanten im Gieboldehäuser Seniorenzentrum Eschenhof.

27.02.2013

Ein geeintes Eichsfeld ist Gegenstand einer Diskussion in Thüringen und Niedersachsen. Angestoßen hat sie Werner Henning (CDU), Landrat des Eichsfeld-Kreises. Aus Protest gegen eine geplante Fusion von Landkreisen in Thüringen droht Henning mit einem Wechsel des Eichsfeld-Kreises nach Niedersachsen. Damit würde die Landesgrenze, die Unter- und Obereichsfeld seit 200 Jahren trennt, fallen.

25.02.2013

Der Duderstädter Ortsrat drängt auf einen Umbau des Zentralen Omnibusbahnhofs (Zob). 20 000 Euro sollen deshalb im Investitionsprogramm der Stadt für dieses Jahr als Planungskosten eingestellt werden, heißt es in einem Beschluss. Formuliert wurde er von Heinrich Schilling (Grüne), verabschiedet wurde er einstimmig.

22.02.2013
Anzeige