Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Innerörtlicher Fahrpreis grundsätzlich möglich
Die Region Duderstadt Innerörtlicher Fahrpreis grundsätzlich möglich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:57 04.12.2009
Zwischenstopp im Zentrum der Fleckengemeinde: In der Hahlestraße machen die Linienbusse Halt.
Anzeige

„Theoretisch möglich, praktisch schwierig“. Auf diese Formel lassen sich die Angaben von Michael Neugebauer, Geschäftsstellenleiter der Regionalbus Braunschweig (RBB) in Göttingen, zusammenfassen. Grundsätzlich könne man über Sondertarife bei der Benutzung von innerörtlichen Fahrtstrecken reden, kommentiert Neugebauer die Anregung des Sozialverbandes in Gieboldehausen zur Einführung eines innerörtlichen Tarifes. In der Praxis sei es in der Regel jedoch sinnvoller, über einen Dritten, möglicherweise die Kommune, Ausgleichsmöglichkeiten zu schaffen. Beim Einreichen von Quittungen könnten dann in konkreten Fällen Fahrpreise günstiger ausfallen.

Die Verbindung von Geschäften im Gewerbegebiet und weiteren Haltestellen in Gieboldehausen sei wünschenswert und notwendig, hatte Otmar Pfeifenbring, Vorsitzender des Ortsverbandes des Sozialverbandes Deutschland, den Antrag auf Einführung eines innerörtlichen Fahrpreises begründet. Bislang müssten Benutzer innerörtlicher Fahrtstrecken den Fahrpreis bis zum Nachbarort entrichten. Eine Unterteilung sei nicht vorgesehen.

Von Heinz Hobrecht

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Duderstadt Jahreshauptversammlung - Treue Mitglieder geehrt

Im Rahmen des Kolpinggedenktages hat die Kolpingsfamilie Gieboldehausen treue Mitglieder ausgezeichnet. Theo Wüstefeld gehört seit vier Jahrzehnten der Gemeinschaft an, seit 25 Jahren das Ehepaar Renate und Fred Waldhelm sowie Heinz Sommer.

04.12.2009

Nicht nur musikalisch bot das 52. Wohltätigkeitskonzert in Duderstadt Überraschungen. In den Applaus der Zuschauer am Ende des Auftritts stimmte das Bundespolizeiorchester Hannover plötzlich ein Geburtstagslied an. Der „treueste Fan“ habe seinen 70. Geburtstag, erklärte Moderator Dirk Hillebold. Seit Jahren ist der Göttinger Rolf Ackermann bei jedem Konzert des Orchesters dabei. Als Geschenk überließ Dirigent Matthias Höfert ihm den Taktstock. Ackermann dirigierte den Marsch Jubelklänge.

04.12.2009

Das war Musik, wie ich sie von dem Orchester noch nicht gehört habe. Das war außergewöhnlich. Das war wunderschön“, sagt Rolf Ackermann über das 52. Wohltätigkeitskonzert in der Eichsfeldhalle. Das Urteil kommt aus berufenem Munde: Seit zehn Jahren besucht der passionierte Musiker Ackermann zusammen mit seiner Frau Erika Auftritte des Bundespolizeiorchesters Hannover in der Region.

04.12.2009
Anzeige