Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Joachim Gauck in Duderstadt: Putzen für den Präsidenten
Die Region Duderstadt Joachim Gauck in Duderstadt: Putzen für den Präsidenten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 12.04.2013
„Großreinemachen“: Bürgersaal wird vor Präsidentenbesuch geputzt. Quelle: Thiele
Anzeige
Duderstadt

Hier findet der Empfang für das Staatsoberhaupt durch Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) statt. Weil hat Duderstadt als Ort für den Empfang Gaucks bei dessen Antrittsbesuch in Niedersachsen gewählt – das Rathaus ist morgen die gute Stube des Landes.

Entsprechend herrscht hier in diesen Tagen Betriebsamkeit.  Er habe wenig Zeit, sagt Hausmeister Markus Merten, gewährt dann aber doch einen Blick in den nahezu kahlen Bürgersaal. „Großreinemachen“ sei angesagt, sagt Merten. Ansonsten würden noch Restarbeiten der kürzlichen Sanierung ausgeführt, die ein oder andere Stelle gestrichen, Routine.

Es gibt Unterstützung vom Bauhof, aber keine Sonderaufträge wegen des Präsidentenbesuchs. „Das haben wir schon aufwändiger gehabt“, zeigt Merten in den Saal. Es würden noch Stühle und Bistrotische aufgestellt, viel mehr werde nicht mehr passieren. Ein Ratsessen während des Schützenfestes erfordere mehr Aufwand, erklärt Merten.

Auch im Stadthaus, im Vorbereitungsteam um Bürgermeister Wolfgang Nolte (CDU) und Fachbereichsleiterin Bettina Steinmetz, ist diese Stimmung der routinierten Anspannung zu spüren. Im ständigen Kontakt mit der niedersächsischen Staatskanzlei werden Termine koordiniert, Zeitpläne aktualisiert, Räume verteilt, Stellplätze für Übertragungswagen der Medien ausgewiesen und anderes mehr.

Flaggenschmuck und Strauchschnittabfuhr

„Das ist ein Staatsbesuch, eine Riesenehre“, fasst es Gerald Werner, im Stadthaus für Öffentlichkeitsarbeit zuständig, zusammen. „Wir bereiten uns bestmöglich vor“, sagt er. Gleichzeitig entgegnet er auf die Frage nach diesen Vorbereitungen schlicht: „Nichts außer der Reihe.“ Das sei auch nicht notwendig.

Es soll ein authentischer Besuch werden, das entspreche dem Stil des Bundespräsidenten. Zudem gebe es eine gute Ausgangsposition. „Das Rathaus ist frisch saniert. Und donnerstags ist ohnehin immer Straßenreinigung in der Innenstadt.“

Etwas Schmuck wünscht sich der Bürgermeister aber doch. „Es wäre schön, wenn sich Duderstadt in blau-gelbem Flaggenschmuck zeigt“, ruft Nolte die Duderstädter auf, ihre Häuser zu schmücken. Mit Blick auf die Strauchschnittabfuhr am Freitag hofft er, dass die Innenstadtbewohner ihre Bündel und Laubsäcke erst am Freitagmorgen auf die Straße stellen.

Die Duderstädter haben gute Chancen, den Bundespräsidenten zu sehen. Absperrungen in der Innenstadt sind nicht vorgesehen. Einzige Einschränkungen des öffentlichen Lebens sind die Sperrung des Rathauses, inklusive Stadtbibliothek und Tourist-Info, ab Donnerstag um 12 Uhr. Außerdem wird der Gropenmarkt auf der Ostseite des Rathauses für den Fahrzeugverkehr gesperrt.

Besuchsprogramm

Der Antrittsbesuch von Bundespräsident Joachim Gauck in Niedersachsen beginnt am Donnerstag, 11. April, um 10 Uhr in Hannover. In der Staatskanzlei werden Gauck und seine Lebensgefährtin Daniela Schadt von Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) empfangen.

Der Landtag (10.55 Uhr) und das hannoversche Rathaus (11.55 Uhr) sind die nächsten Stationen. In Duderstadt wird Gauck um 14.40 Uhr erwartet. Er besichtigt hier zunächst die Firma Ottobock und kommt dann ins Duderstädter Rathaus (15.45 Uhr), um an einer Gesprächsrunde „Demografischer Wandel – Fachkräftemangel“ teilzunehmen.

Für 17.45 Uhr ist ein kurzer Spaziergang des Bundespräsidenten durch die Innenstadt vorgesehen. Um 18 Uhr beginnt der Empfang des Ministerpräsidenten für Gauck im Rathaus. Dazu sind zirka 125 Gäste, Vertreter von Vereinen, Verbänden, Kirchen und Institutionen aus der Region eingeladen.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Gerührt oder geschüttelt? Nicht nur James Bond lässt sich gern vom  smarten Barkeeper einen Cocktail mixen. Aber Cocktails für Jugendliche? „Klar, Cocktails ohne Alkohol! Die machen auch viel mehr Spaß“, finden die Achtklässlerinnen Michelle, Jessika, Antonia, Lea und Jasmin von der Kooperativen Gesamtschule Gieboldehausen (KGS).

12.04.2013

Erstmals rufen die Kasseler Musiktage zu einem Kreativitätswettbewerb auf, an dem auch Eichsfelder Jugendliche teilnehmen können.  Unter dem Motto „Gegeneinander – Miteinander“ können sich Schüler ab Klasse 8 mit schöpferischen Ideen bewerben. Dabei soll Musik eine zentrale Rolle spielen.

09.04.2013

Die Jugenddisco feiert am Freitag, 22. April, ihren zweiten Geburtstag. Die Party wird unter dem Motto „Neon-Disco“ zwischen 19 und 23 Uhr für Jugendliche zwischen zwölf und 17 Jahren veranstaltet.

10.04.2013
Anzeige