Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt „Die spinnen, die Wollershäuser“
Die Region Duderstadt „Die spinnen, die Wollershäuser“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:30 14.02.2018
Umzug in Wollershausen: Die Barbies sind mit Verpackung unterwegs. Quelle: jom
Anzeige
Wollershausen

Sonntagmorgen, 11.30 Uhr im Eichsfeld: Es gibt selbstgemachten Schnaps. Es gibt Bier, es gibt jede Menge Konfetti und frisch gegrillte Bratwurst. In Wollershausen ist Karneval und der kleine aber kunterbunte und mächtig gut gelaunte Zug reißt mit seiner Feierlaune die Besucher am Straßenrand mit. Eine rollenden Bratwurstbude als Wagen im Umzug: „Wir grillen etwa 300 Würstchen beim Umzug, dann ist ausverkauft”, sagt der Mann am Grill und schon rollt die Bude weiter. Monika Höfig bietet dazu ein ganz besonderes Getränk an. Die Wollerhäuserin in ihrem Blumenkostüm hat eine Flasche selbst gemachten Rhabarber-Schnaps dabei und teilt ihn gerne mit den Gästen am Straßenrand. Kiloweise Süßigkeiten, Popcorn, Weingummi, Kamelle und mehr fliegen in Richtung der Kinder. Mit einem lauten Knall wird die Konfettikanone abgefeuert. Karnevalsschlager dröhnen aus den Lautsprechern und der Zug rollt gemächlich weiter durch das Dorf.

Zur Galerie
Karneval in Wollershausen: Gute Laune beim Umzug.

Kleine Fläschchen mit süßen Likören reichen die Narren den Erwachsenen. „Das erste Auto ist jedes Jahr das gleiche”, sagt der junge Feuerwehrmann, der mit dem Sicherheitsfahrzeug den Zug anführt. Es folgen der KCW, der Karneval Club Wollershausen, der natürlich auch das eine oder andere Getränk auf seinem von einem Sitzrasenmäher der Firma John Deere gezogenen Anhänger geladen hatte. „Dieses Geschmeide habe ich als Freibeuter erobert”, erklärt Uwe Sommer stolz. Er hat ein Kästchen voller Glitzerschmuck in der Hand - auch Bling-Bling haben die Wollershäuser Karnevalisten als Präsente für ihre Besucher im Angebot. „Ich bin doch der Onkel von Käptn Jack Sparrow”, sagt der als Pirat verkleidete Eichsfelder lachend. Die „Rhumepiraten” haben natürlich den Größten. Den größten John-Deere-Trecker vor ihrem Festwagen. „Den Prinzenwagen entern die Rhumepiraten - die Hoheiten nun auf Befreiung warten” heißt ihr Motto.

Indianer, Einhörner oder Emojis: Die Kostüme der Wollershäuser sind einfallsreich. Ins Auge springen auch die pinkfarbenen lebendigen Barbies, die in ihren Verkaufskartons mitlaufen - UVP: 39,95 Euro. Oder auch: “Die spinnen die Wollershäuser”. Denn so steht es auf einem anderen Wagen.

Von Britta Bielefeld

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Windkraft, der Berliner Flughafen oder ein Auto auf dem Duderstädter Kreisel: Die Festwagen beim Karnevalsumzug in Desingerode hatte auch aktuelle Themen als Motto.

14.02.2018
Duderstadt Jahreshauptversammlung „Gut Holz“ Ebergötzen 1925 - Ehrungen im Kegelclub

Mitglieder des Kegelclubs „Gut Holz“ Ebergötzen sind jetzt ausgezeichnet worden.

14.02.2018

Die Uhlen haben sich viel vorgenommen: „In 80 Tagen um die Welt“ heißt das diesjährige Karnevalsmotto des Westeröder Carnevals Club (WCC). Aber ganz so weit war der Weg beim großem Umzug durch das Dorf am Sonntag vorerst nicht.

14.02.2018
Anzeige