Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Übernahme der IGS ausgeschlossen
Die Region Duderstadt Übernahme der IGS ausgeschlossen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:16 26.04.2017
Quelle: Hinzmann
Anzeige
Göttingen/Duderstadt

Linke, Piraten und "Die Partei" hatten vom Landkreis Göttingen gefordert, mit dem Bistum Hildesheim über die Übernahme der Trägerschaft der IGS St. Ursula-Schule zu verhandeln.

Außerdem fordern Linke, Piraten und "Die Partei" vom Bistum Hildesheim eine öffentliche Erklärung, dass für Schüler, die zum Schuljahresbeginn 2017/18 eingeschult werden, das IGS-Angebot an der Duderstädter Schule bis zum Abschluss der 10. Klasse erhalten bleibt. Diese verbindliche Zusage solle auch für diejenigen Schüler gelten, die sich in den kommenden Tagen noch an der IGS St. Ursula-Schule anmelden.

Die FDP im Kreistag forderte ebenfalls eine Wiederaufnahme der Verhandlungen des Landkreises mit dem Bistum Hildesheim über eine Übernahme der Schule zum Jahr 2018/19. Diese Verhandlungen sollten "ergebnisoffen" geführt werden. Außerdem solle eine Elternbefragung zur Gründung einer IGS am Standort Duderstadt eingeleitet werden.

Landrat Reuter erklärte dazu, eine Übernahme durch den Landkreis sei allein aus rechtlichen Gründen unmöglich. Stattdessen könne es nur eine Neugründung geben. Die aber setze voraus, dass die neue Schule mindestens vierzügig angelegt sein müsse, was eine Mindestzahl von 96 Schülern pro Jahrgang bedeute.

Das wiederum sei am Standort Duderstadt ausgeschlossen - es sei denn, man schließe Hauptschule und wahrscheinlich auch die Realschule und setze außerdem das Eichsfeld-Gymnasium einer erheblichen Gefährdung aus.

Konkrete Folgen hatte die mehr als einstündige Debatte nicht. Mit ihrer großen Mehrheit lehnten SPD, CDU, Freie Wähler und Grüne die Anträge ab. Nur die FDP-Forderung nach einer Elternbefragung, zusammen mit einem weitgehend deckungsgleichen Antrag von SPD, Grünen und Freien Wählern, wurde einstimmig in den Schulausschuss verwiesen. Dort wird weiterdiskutiert.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige