Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Sanierungsbedarf an 14 Stationen
Die Region Duderstadt Sanierungsbedarf an 14 Stationen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:28 26.02.2018
Immingerodes Ortsbürgermeister Stefan Stollberg zeigt eine sanierungsbedürftige Kreuzwegstation. Quelle: Foto:
Immingerode

Die Sanierung des Kreuzweges in Immingerode wird voraussichtlich in diesem Jahr beginnen. Dies berichtete Ortsbürgermeister Stefan Stollberg (CDU) während der jüngsten Sitzung des Ortsrates.

Die Stadt Duderstadt habe über das Kulturerbe-Programm der Europäischen Union einen Antrag auf Förderung der Kosten für die Renovierung gestellt. Das Fördervolumen betrage 53 Prozent der Gesamtkosten von 110000 Euro. Die verbleibenden 47 Prozent kämen aus dem Haushalt der Stadt Duderstadt.

Handlungsbedarf besteht a n vielen Stellen

„Die Kreuzwegstationen sind marode und müssen grundsätzlich saniert werden“, betonte Stollberg. Damit einher gehe eine gestalterische Aufwertung des Kulturdenkmals. Die Sandsteine und die Figuren gelte es zu erneuern, ebenso den Innenanstrich, nannte er einige der angestrebten Renovierungsarbeiten.

Außer den Stationen solle auch der gesamte Weg auf Vordermann gebracht werden, wie der Ortsbürgermeister den Mitgliedern des Gremiums erläuterte. Es sei geplant, im Zuge der Arbeiten auch die Ableiter neu zu gestalten, „so dass eine Art Hochwasserschutz für Immingerode stattfindet“, wie Stollberg erklärte.

Ein große Bedeutung habe der Kreuzweg nicht nur für diesen Duderstädter Ortsteil. So werde er auch von Einwohnern der anderen Pferdeberggemeinden Tiftlingerode und Gerblingerode sowie von Besuchern der Kolping-Ferienstätte auf dem Pferdeberg gerne frequentiert. Der Kreuzweg sei im Jahre 1884 errichtet worden und bestehe aus 14 Sandsteingehäusen mit kolorierten Reliefs, die den Pferdeberg hinauf angesiedelt sind. Er habe in früheren Zeiten an der Straße Am Pferdeberg gestanden und sei erst später zu seinem jetzigen Standort verlegt worden.

Stollberg rechnet damit, dass bis April eine Antwort auf den Projektantrag vorliegt. „Baubeginn soll in diesem Jahr sein“, betont der Bürgermeister. Die Arbeiten würden voraussichtlich ein Vierteljahr dauern.

Fahrbahnbefestigung in der Berlingeröder Straße ab

Der Ortsbürgermeister thematisierte auch die Situation in der Berlingeröder Straße. Dort sacke die Fahrbahnbefestigung ab. „Wir haben darauf gepocht, dass die Stadt Duderstadt einen Ortstermin mit uns macht, um eine Lösung zu finden“, erklärte Stollberg im Nachgang der Sitzung in der örtlichen Mehrzweckhalle, bei der die Ratsmitglieder auch Haushaltsfragen thematisierten.

Von Axel Artmann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Duderstadt Feuerwehr Duderstadt im Einsatz - Schmorgeruch in der Apothekenstraße

Zu einem Schmorbrand eines Sicherungskastens in der Apothekenstraße ist ein Löschzug der Duderstädter Feuerwehr am Freitag gegen 13 Uhr gerufen worden. „Der Sicherungskasten im Gebäude riecht schmorig“, erklärte Zugführer Axel Lühe. Allerdings sei ein Eingreifen nicht nötig gewesen.

11.03.2018
Duderstadt Hardegser Muthaus - Neues zur Baugeschichte

Um die Baugeschichte von Niedersachsens ältesten Großbauwerk, dem Hardegser Muthaus, ging es am Donnerstag. Der Beirat, der die Arbeit im Sanierungsgebiet „Nördliche Altstadt“ begleitet, tagte dort. Im Anschluss wurde erstmals das in Arbeit befindliche Energiekonzept für das Viertel vorgestellt.

11.03.2018
Duderstadt Verkehrsprobleme in Tiftlingerode - Ortsrat sucht nach Lösungen

Starker Durchgangsverkehr, schlechter Straßenzustand, Geschwindigkeitsüberschreitungen und Lastkraftwagen, die Häuser beschädigen: Die Mitglieder des Ortrates Tiftlingerode suchen nach Lösungen, wie der Verkehr in dem Duderstädter Ortsteil beruhigt werden kann.

11.03.2018