Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Krippengruppe feierlich eröffnet
Die Region Duderstadt Krippengruppe feierlich eröffnet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 07.05.2017
Mit Musik und Gottes Segen ist die zweite Kinderkrippe im Mehrzweckgebäude feierlich eingeweiht worden. Quelle: Hartwig
Anzeige
Nesselröden

„Für die Krippe ist viel Geld in die Hand genommen worden“, gab Duderstadts Bürgermeister Wolfgang Nolte (CDU) einen kurzen Rückblick auf die Anfänge der Planungen. In die energetische Sanierung und die Barrierefreiheit der neuen Einrichtung seien insgesamt 235000 Euro geflossen, so Nolte. „Damit gibt es jetzt 90 Krippenplätze im Duderstädter Stadtgebiet und zusätzlich 50 Tagespflegeplätze“, nannte Nolte Zahlen zur Kleinkinderbetreuung.

Ortsbürgermeister Bernd Frölich (CDU) lobte vor allem die schnelle Umsetzung der Planungen. „Mit April als Eröffnungstermin der neuen Gruppe haben wir uns nach dem Spatenstich im Dezember 2016 ein sportliches Ziel gesetzt. Um so mehr freut mich, dass wir das erreicht haben“, sagte Frölich in seiner Begrüßungsrede. Zudem sei es die richtige Entscheidung gewesen, den Kindergarten und die Krippengruppen mitten ins Dorf zu verlegen, meinte Frölich und dankte der katholischen Kirche als Träger für das Bekenntnis zu der Einrichtung in Nesselröden.

Im Namen der katholischen Kirchengemeinde St. Georg richtete Manfred Braun als stellvertretender Vorsitzender des Kirchenvorstandes seinen Dank an alle, die die zweite Krippengruppe in Nesselröden realisiert haben. Die Stadt habe als Partner mitgeholfen, Unterstützung gab es zudem von den Ratsgremien und den Nesselröder Ratsmitgliedern, und auch Ortsbürgermeister Bernd Frölich habe sich für die Stärkung des Standortes Nesselröden eingesetzt. „Uns als Kirche ist die gesamte Kita eine Herzensangelegenheit“, betonte Braun. Die katholische Kirche, die auch Träger der Kindertagesstätte St. Georg ist, konnte ebenso für die Trägerschaft der neuen Krippengruppe gewonnen werden. Mit der neuen Gruppe sind Stellen für zwei zusätzliche Erzieherinnen und eine Sozialassistentin geschaffen worden.

„Komm, wir wollen heute feiern“, sangen die Kinder der Tagesstätte unter der Regie von Tagesstättenleiterin Martina Kujoth. Anschließend segnete Pfarrer George Velooparampil die neue Einrichtung. In absehbarer Zeit soll auch der Fahrstuhl fertig werden, um mit Blick auf die Inklusion das obere Stockwerk des Mehrzweckgebäudes für Rollstühle und Kinderwagen erreichbar zu machen.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige