Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Landes-CDU signalisiert Unterstützung für Grenzlandmuseum
Die Region Duderstadt Landes-CDU signalisiert Unterstützung für Grenzlandmuseum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:32 07.04.2018
Die CDU-Politiker Lothar Koch Thomas Ehbrecht, Frank Oesterhelweg, Dirk Toepffer und Lothar Koch (von links) mit Museumsleiterin Mira Keune. Quelle: Niklas Richter
Teistungen

Dort hatte die Gruppe, bestehend aus Toepffer, dem Landtagsvizepräsidenten Frank Oesterhelweg und dem Abgeordneten Thomas Ehbrecht aus Obernfeld unter anderem das Grenzlandmuseum besucht. Er habe schon viel über das Grenzlandmuseum gehört, so Toepffer. Und weil ihm zufolge das Wissen über die DDR-Vergangenheit in der Bevölkerung immer mehr in Vergessenheit gerät, habe ihm an einem Besuch im Grenzlandmuseum gelegen.

Führung durch das Grenzlandmuseum

Geschäftsführerin Mira Keune führte die Delegation durch die Ausstellung: Das Sperrgebiet entlang der einstigen innerdeutschen Grenze, die verschiedenen – teilweise brutalen – Grenzsicherungsmaßnahmen und die Arbeit der Grenzer waren dabei ebenso Thema wie die politischen Rahmenbedingungen der DDR, vor denen sich all das abgespielt hatte. „Was damals passiert ist, wollen wir weitergeben“, fasste Keune die Ziele des Grenzlandmuseums zusammen.

Bei den Abgeordneten stieß sie damit auf offene Ohren: Alle drei verbinden persönliche Geschichten mit der innerdeutschen Teilung: Ehbrecht kann sich eigenen Angaben zufolge gut an die „schmerzhafte“ Zeit eines geteilten Eichsfelds erinnern. Der Wolfenbüttler Oesterhelweg schilderte, die Grenzöffnung selbst miterlebt zu haben. Und Toepffer berichtete von seiner dank des Mauerbaus einst zerrissenen Familie, weshalb er als Kind selbst mehrfach die innerdeutsche Grenze überqueren musste.

Museum setzt auf moderne Didaktik

Um dem Vergessen entgegenzuwirken, setzt das Grenzlandmuseum nach Keunes Angaben darauf, dass die Geschichte in Teistungen erlebt werden kann: Ereignisse wie der Tod eines zur Flucht entschlossenen Grenzsoldaten hätten sich nur wenige hundert Meter vom heutigen Museum entfernt abgespielt. Bei jungen Menschen, die sonst wenig Bezug zur DDR-Vergangenheit hätten, hinterließen solche Aspekte oft mehr Eindruck als trockenes Wissen, so Keune. Zugleich betonte sie, dass es bei der Bildungsarbeit auch um die Stärkung der heutigen deutschen Demokratie gehe.

Fraktionsvorsitzender signalisiert Unterstützung

Ein Problem des Grenzlandmuseums sei dabei aber die bisher ausgebliebene institutionelle Förderung durch das Land Niedersachsen, schilderte Wolfgang Nolte aus dem Vorstand des Fördervereins des Museums. Er hofft, dass sich das mit der großen Koalition auf Landesebene ändert. Und Toepffer, eigenen Angaben zufolge nicht zuletzt von „der Professionalität und dem hohen Niveau“ des Museums beeindruckt, sagte: „Unsere Unterstützung haben Sie.“

Gespräche über Situation in Duderstadt

Während ihres Besuchs im Eichsfeld haben die Landespolitiker mehrere Einrichtungen in der Region besucht, darunter das Heimatmuseum in Obernfeld und Gut Herbigshagen. Auch hat sich der CDU-Fraktionsvorsitzende Dirk Toepffer mit Duderstadts Bürgermeister Wolfgang Nolte (CDU) getroffen. Bei den Gesprächen sei es unter anderem um eine zügige Umsetzung des Baus der Duderstädter Ortsumgehung gegangen, sagte Nolte.

Außerdem habe er mit Toepffer über den Polizeistandort gesprochen, berichtete Nolte. Dabei habe Toepffer signalisiert, dass die hiesige Landespolizei in ihrer jetzigen Größenordnung erhalten bleiben soll. Auch die Schaffung der Voraussetzungen für die Stationierung einer Fliegerstaffel der Bundespolizei sei besprochen worden, so Nolte.

Von Christoph Höland

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Göttingen Freibadsaison in Göttingen und Rosdorf - Freiluft-Schwimmen im Mai

In den Freibädern der Stadt und in Rosdorf wird kräftig gearbeitet: Die Becken werden geschrubbt, gefüllt und – wie in Weende – noch gebaut. Auch in Duderstadt wird das Freibad derzeit für die Badesaison fitgemacht.

07.04.2018

Fünf regionale Bands haben zugesagt: Beim Mingeröder Musikfestival 2018 stehen Courassion, Marilyn´s Cage, Rock.Boten, Jukebox Sixx und King Seppy´s Flokatis auf der Hightech-Bühne am Sportplatz. Am Sonnabend, 4. August, startet das Programm um 17 Uhr bei freiem Eintritt.

04.04.2018
Duderstadt Parkplatz Feilenfabrik - Geschädigter gesucht

Üblicherweise sucht die Polizei bei Parkplatzremplern die Verursacher. Diesmal jedoch hat sich der Verursacher eines Schadens selbst bei der Polizei gemeldet. Gesucht wird nun der Geschädigte.

04.04.2018