Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Landtagswahl: Informationsnachmittag im Stadthaus Duderstadt
Die Region Duderstadt Landtagswahl: Informationsnachmittag im Stadthaus Duderstadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 19.01.2013
Von Anne Eckermann
Informiert und verpflichtet: 184 Wahlhelfer erfahren im Sitzungssaal alles über Ablauf, Vorgaben und Wahlgeheimnis. Quelle: Blank
Anzeige
Duderstadt

Über Vorgaben, Ablauf und korrekte Stimmabgabe sind sie in dieser Woche im großen Sitzungssaal im Stadthaus der Stadt Duderstadt informiert worden.

Wann darf der erste Stimmzettel ausgegeben werden? Wie werden die Stimmzettel korrekt gezählt und eingetragen? Wann ist ein Wahlzettel ungültig? Das waren nur einige der Fragen, die von Mitarbeitern der Duderstädter Verwaltung beantwortet wurden. „Schließlich soll es nach der Landtagswahl ja keine Beanstandungen geben“, betonte Verwaltungsmitarbeiter Klaus Akuscheska.

Per eigenhändiger Signatur wurden im Anschluss noch die jeweiligen Wahlvorsteher, ihre Stellvertreter sowie die Schriftführer auf die unparteiische Auswertung der Stimmzettel sowie die Wahrung des Wahlgeheimnisses verpflichtet.

Auszählung der Briefwahl in Göttingen

Keine Arbeit werden die Wahlhelfer in diesem Jahr mit der Auszählung der per Briefwahl eingegangenen Stimmen haben. „Das wird in diesem Jahr bei der Landtagswahl komplett in Göttingen erledigt“, weist Akuscheska auf eine Änderung hin. Während das vom Wähler unbemerkt passiert, betrifft eine andere Neuerung alle Briefwähler, die ihre Stimmzettel noch nicht beantragt haben:

Die Frist zur Briefwahl wurde verkürzt. Die Möglichkeit, Briefwahlunterlagen anzufordern, ist nach wie vor bis zum kommenden Freitag, 18. Januar, im barrierefrei erreichbaren Wahlbüro im Stadthaus möglich. Allerdings nicht – wie in den Vorjahren – bis 18 Uhr, sondern nur noch bis 13 Uhr. Und Ausnahmen sind nur bedingt möglich.

 „Wenn ein wahlberechtigter Bürger kurzfristig so schwer krank wird, dass ihm der Gang zur Urne nicht zugemutet werden kann, können die Briefwahlunterlagen durch Vorlage einer schriftlichen Vollmacht auch noch bis Sonntag, 20. Januar, 15 Uhr beantragt werden“ informiert Akuscheska.

Informationen erteilt das Team des Wahlbüros Duderstadt, Telefon 0 55 27/84 11 29.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Frost ist gelb. Aber Gerrit Wüstefeld, Neuntklässler am Eichsfeld-Gymnasium, sieht sich die Schuppung der etwa 50 Zentimeter langen Schlange genau an. „Eine leichte Grünfärbung ist schon zu erkennen“, freut er sich. Frost ist Spätentwickler. Nur die Jungtiere der grünen Baumpython sind bananengelb, ausgewachsen sind sie grün. Und Frost wäre jetzt mit fast einem Jahr fällig für die Umfärbung.

18.01.2013

„Respekt XXL – Kreativ für Toleranz“ heißt das Projekt, das im Duderstädter Jugendgästehaus bereits zum 22. Mal stattfand. Schüler aus der Mittelschule Kitzscher aus der Nähe von Leipzig und Gleichaltrige aus der Johannes-Kepler-Realschule aus Hannover bearbeiteten gemeinsam in Workshops Themen wie Vorurteile, Gewaltbereitschaft und Toleranz.

15.01.2013

Bundesweit wird am 27. Januar der Opfer des Nationalsozialismus gedacht. Auch in Duderstadt wird an die Folgen des Nationalsozialismus und die Opfer der Gewaltherrschaft erinnert. Die Feierstunde nimmt die Geschichtswerkstatt Duderstadt zum Anlass, um die bislang vernachlässigten Gräber von Zwangsarbeitern auf dem St.-Paulus-Friedhof erneut zum Thema zu machen.

Anne Eckermann 18.01.2013
Anzeige