Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Stadtwette gewonnen: Lob und Dank an die Duderstädter
Die Region Duderstadt Stadtwette gewonnen: Lob und Dank an die Duderstädter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:22 15.09.2018
Helferparty für die Beteiligten an der NDR-Sommertour - hier hat Propst Bernd Galluschke noch einmal seine blinkende rote Nase aufgesetzt. Quelle: be
Duderstadt

Duderstadts Bürgermeister Wolfgang Nolte (CDU) gab einen Rückblick auf die Vorbereitungen für die Stadtwette im Rahmen der NDR-Sommertour 2018, die heiße Phase in der Woche vor dem 11. August und dann von der Großveranstaltung selbst. Es galt, einen Zirkus mit mindestens 250 Bürgern, die in entsprechender Kulisse den Titel „Ha! Ha! Said The Clown“ singen mussten, auf die Beine zu stellen. Am Ende waren es 719 Clowns, Dompteure und andere Zirkusleut’, die in der Manege vor der großen NDR-Bühne gezählt wurden. Die Wette wurde gewonnen. Denjenigen, die enttäuscht waren darüber, dass der Gesang der Duderstädter nicht so habe präsentiert werden können, „wie wir uns das gewünscht hatten“, empfahl Nolte, sich nicht mehr zu ärgern. Immerhin habe es hinterher „eine tolle Abschlussfeier auf der Marktstraße mit der legendären Manfred Mann’s Earth Band“ und insgesamt 16500 Besuchern gegeben.

Der Bürgermeister lobte die Duderstädter und dankte ihnen für ihr „großartiges Beispiel bürgerschaftliche Engagement“. Einige von denen, die er dabei nannte, waren am Dienstagabend ins Rathaus gekommen. Unter ihnen nannte Nolte zum Beispiel Ewa Mäther, deren Kostümgeschäft für manchen Zirkus-Akteur die erste Anlaufstelle war, die Musiklehrer und Dirigenten, die mit Musikern und Sängern „Ha! Ha! Said The Clown“ einstudiert hatten, das Team von Duderstadt 2020, das die Idee der Zirkuskulisse zusammen mit Jugendlichen umsetzte, die Einsatzkräfte von Feuerwehr, Polizei und DRK, und schließlich die Mitarbeiter von Stadtverwaltung und Bauhof.

Helferparty für die Beteiligten an der NDR-Sommertour - hier die jungen Musiker (v.l.) Amelie Goldmann, Lea Schwedhelm, Matthias Diederich, Jonathan Awuah und David Schrader Quelle: be

An der Wand hinter ihm lief eine Fotoschau von der Veranstaltung, vom Kulissenbau und auch von den öffentlichen Chorproben. Auch Filmeinspieler, die bei den Vorbereitungen und am Abend entstanden, wurden gezeigt. Nolte bezeichnete die Stadtwette und die anschließende Party als ein „einmaliges Erlebnis und eine großartige Werbung für unsere Stadt, das Eichsfeld und die gesamte Region“. Es soll eine DVD mit Fotos, Videosequenzen und den Mitschnitten der NDR-Sendungen geben, die sich die Akteuren in Kürze an der Gästeinfo des Rathauses abholen könnten, kündigte Verwaltungsmitarbeiter und Hauptkoordinator Christian Zöpfgen an.

Helferparty für die Beteiligten an der NDR-Sommertour - hier "Schiller" und Ewa Mäther Quelle: be

Die meisten Helfer und Akteure waren am Dienstagabend im „normalen Outfit“ gekommen. So auch Propst Bernd Galluschke, doch der Geistliche hatte sichtlich Spaß daran, seine blinkende rote Clownsnase noch einmal zu reaktivieren. Gleich im kompletten Zirkus-Kostüm waren Duderstadts „Schiller“ und Ewa Mäther an diesem Abend der Einladung des Bürgermeisters gefolgt, um sich noch einmal an das Feeling der NDR-Sommertour 2018 zu erinnern.

Von Britta Eichner-Ramm

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein Durchfahrtsverbot für Gefahrguttransporte und Lkw mit mehr als 7,5 Tonnen fordern Anwohner in Westerode. „Warum nutzen sie nicht die Ortsumgehung“, fragt Engelbert Gatzemeier. Sein Antrag wird am Montag, 17. September, im Ortsrat diskutiert.

11.09.2018

Das Grenzlandmuseum Eichsfeld (GLM) hat am Dienstag einen weiteren Kooperationsvertrag unterzeichnet. Die GLM-Vertreter hoffen auf ähnliche Vereinbarungen mit niedersächsischen Behörden.

11.09.2018

Insgesamt 16 Absolventen der Gesundheits- und Krankenpflegeschule St. Martini haben ihr Examen bestanden. Ein besonders hohes Leistungsniveau bescheinigte der Prüfungsvorsitzende Dr. Andreas Kittelmann.

11.09.2018