Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt 125 Jahre Sangesfreude
Die Region Duderstadt 125 Jahre Sangesfreude
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:23 28.02.2018
Der Kirchenchor trat bei der Feier zum 125-jährigen Bestehen des MGV Langenhagen als Gastchor auf. Quelle: Peter Heller
Anzeige
Langenhagen

Auch Vorsitzender Godehard Otto junior erklärte, dass der Gesangsverein besonders in der heutigen Zeit, in der es häufig sehr hektisch zugehe, eine Anlaufstelle der Harmonie sei, ein ruhender Pol, eine Gelegenheit, sich einzubringen und die Möglichkeit eröffne, sich mit Gleichgesinnten zu treffen. Es habe sich, sagt Otto, allerdings viel verändert. Der Männergesangsverein bestehe heute nur noch aus 29 Mitglieder, davon seien 14 aktiv beteiligt. Mittlerweile betrage das Durchschnittsalter 70 Jahre. Das bislang letzte Mitglied sei vor mehr als 20 Jahren dazugestoßen, da es bis jetzt nicht möglich gewesen sei, die Jugend für eine Teilnahme zu begeistern.

Dennoch fanden sich über 70 Menschen zum Essen von Gastwirt Gerald Ertmer zusammen, um das Jubiläum zu feiern. Alleinunterhalter Alfred Haase sorgte mit Musik am Keyboard und scherzhaften Anekdoten dafür, dass keine Langeweile aufkam. Nach dem Grußwort Ottos gab der MGV Langenhagen einige Impressionen seines Könnens. Um den Anlass zu feiern, hatte auch der Kirchenchor Langenhagen drei Lieder vorbereitet, auf die Koch in seiner Rede anerkennend einging: „Das Kulturelle ist das, was einen hochzieht.“ Er bedankte sich für die vergangenen 46 Jahre, die er in dem Verein verbrachte und gab einen Rückblick auf die Gründerzeit.

Traditionen sind wichtig: Mehrfach wurde dem ehemaligen Dirigenten Uwe Baum Anerkennung zugesprochen, der nach 22 Jahren aus gesundheitlichen Gründen von seinem Amt zurücktrat. Doch auch Markus Sommer, der nun aktiver Dirigent des Gesangsvereins ist, wurde mit offenen Armen empfangen. In seiner Rede unterstrich Koch ebendieses Phänomen, indem er ehemaligen und langjährigen Mitgliedern für ihr Mitwirken dankte und die Jugend animierte, selbst aktiv zu werden.

Nachdem es nicht gelungen sei, mittels persönlicher Gespräche, Aufrufe in den Zeitungen oder Handwurfzetteln neue Mitglieder zu bewerben, gebe es derzeit Gespräche mit dem Ziel, sich mit dem Nachbarverein zusammenzuschließen, erklärte Otto in seiner Ansprache. Für das Jubiläum wurden Bildbände mit mehr als 500 Fotos erstellt, die bis auf die Gründerzeit 1893 zurückgehen. Spenden und finanzielle Unterstützung gab es von der Sparkasse und der Volksbank Duderstadt, dem Ortsrat sowie Privatpersonen.

Von Lisa Hausmann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Katholische Frauengemeinschaft aus Desingerode/Esplingerode hat die Komödie „Das Phantom der Oma“ und eine „Entführung ins Märchenland“ auf die Bühne des proppenvollen Pfarrheims in Desingerode gebracht. Seit Beginn der Aufführungen im Jahr 1980 ist die erste Vorsitzende, Lisa Wollborn, mit dabei. .

28.02.2018

Ein Renault Kangoo ist am Sonntagvormittag auf der L 530 zwischen Hilkerode und Breitenberg komplett ausgebrannt. Die Straße ist derzeit komplett gesperrt.

25.02.2018

In einem Workshop zum Planfest­stellungsverfahren haben die Sprecher der Schutzgemein­schaft Hahletal-Pferdeberg am Sonnabend im Jugendgästehaus in Duderstadt über Möglichkeiten der Einwendungen gegen die geplante Ortsumgehung Duderstadt informiert. Die Frist endet am 5. März.

27.02.2018
Anzeige