Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Maialtar für die Gottesmutter
Die Region Duderstadt Maialtar für die Gottesmutter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:29 20.05.2018
Haben in diesem Jahr den Maialtar in St. Mauritius in Desingerode geschmückt: Annegret Becker (stellvertretende Küsterin), Kerstin Schneegans, Maresi Nacke, Christel Böning (Kirchenvorstand) und Elisabeth Wollborn (Pfarrgemeinderätin) (v. l.) Quelle: Markus_Hartwig
Desingerode

Es sind vorab Ideen gesammelt und Dekomaterial eingekauft worden. Und gemeinsam hat sich die Gruppe aus sechs Helfern daran gemacht, den Altar im linksseitigen Kirchenschiff für den Marienmonat Mai herzurichten. Hier findet sich jetzt der Maialtar, eine besonders mit Blumen und Kerzen geschmückte Marienstatue, die optisch den Mittelpunkt der Maiandachten bildet.

„Im Monat Mai beten wir zur Gottesmutter um Schutz und Hilfe für uns Menschen. Sie kennt unsere Sorgen und Nöte, weil sie ja selbst als Mensch gelebt hat. Im Himmel ist sie jetzt unsere Fürsprecherin bei Gott“, erläutert Annegret Becker, stellvertretende Küsterin, die Feierlichkeiten. „Jeden Mittwoch feiern wir um 18 Uhr in St. Mauritius in Desingerode eine Maiandacht, zu der wir jeden willkommen heißen.“

Ein Kranz umspielt den Altar

Im Mittelpunkt dieser Feierlichkeiten steht jetzt der Maialtar, der Jahr für Jahr mit neuen Ideen hergerichtet wird. Weiße Hortensien bestimmen in diesem Jahr das Bild, violetter Flieder befindet sich am unteren Rand, mittig wurde ein Strauß weißer Lilien platziert. Ein Kranz aus Buchsbaum und rosa Rosenblüten, der erstmalig mit einer Lichterkette versehen worden ist, umspielt den komplett symmetrisch hergerichteten Altar, dessen Schmuck mit rosa Tuch unterlegt ist. „Insgesamt hat es drei Stunden gebraucht, den Maialtar herzurichten, alleine für den Kranz haben wir etwas mehr als eine Stunde benötigt“, erläutert Annegret Becker.

Desingerode: Seit 1207 eine Pfarrei

„Seit mindestens dem Jahr 1207 ist Desingerode eine Pfarrei. Und die Kirche, in der wir uns gerade befinden, wurde in den Jahren 1749 bis 1754 unter der Leitung von Pfarrer Johannes Christian Krebs errichtet“, erläutert Küsterin Becker. Zwei Jahre nach Fertigstellung wurde das Gotteshaus an der Mauritiusstraße am 14. Juni 1756 durch den Mainzer Weihbischof in Erfurt, Johann Friedrich von Lasser, geweiht. „2007 haben wir das 800-jährige Jubiläum unserer Kirche gefeiert, und seit Anfang November 2014 gehört unserer Kirchort St. Mauritius zur Pfarrgemeinde St. Georg Nesselröden.“

Von Markus Hartwig

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Manfred Mann’s Earth Band ist „On The Road Again“ – und macht Halt in Duderstadt. Die Band spielt am Sonnabend, 11. August bei der NDR Niedersachsen Sommertour auf der Marktstraße. Die Vorbereitungen für die Großveranstaltung laufen auf Hochtouren.

17.05.2018
Duderstadt Verbindung nach Göttingen - Streit unter Autohändlern in Worbis

Nach einem Streit zwischen Autohändlern im Eichsfeld prüft die Staatsanwaltschaft Mühlhausen auch eine mögliche Verbindung zu einer blutigen Fehde in Göttingen. Das teilte ein Sprecher in Mühlhausen am Donnerstag mit.

17.05.2018

Der NPD-Kreisverband Eichsfeld plant für den 1. September den inzwischen achten „Eichsfeldtag“ in Leinefelde. Eine entsprechende Anmeldung liegt der Verwaltung des Landkreises Eichsfeld als Versammlungsbehörde vor.

16.05.2018