Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Musik für die Seele hören
Die Region Duderstadt Musik für die Seele hören
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:01 20.04.2018
Sabine Loredo Silva, Mezzosopran und Ulf Dressler, Lauten-Instrumente, spielen im Ursulinenkloster Duderstadt. Quelle: r
Duderstadt

Beginn des Konzertes mit dem Titel „Amor Che Voi - Musik für die Seele“ – aus Renaissance und Frühbarock“ ist um 18.30 Uhr in der Liebfrauenkirche des Klosters, Neutorstraße 9. Nach Veranstalterangaben gilt die Renaissance als Epoche „Der Wiedergeburt“ des Menschen. Der Mensch sei in dieser Zeit das Maß aller Dinge gewesen, heißt es in der Ankündigung. In der Musik entstand die „Ars Nova“. In der Musik sind in dieser Zeit einfache und schlichte Melodien das Ideal. Außerdem soll die Musik die Natur nachahmen. Zudem soll sie als Vokalmusik dem vorzutragenden Text folgen und dessen Ausdrucksgehalt wieder. Führendes Instrument in der Hausmusik war die Laute, auf der alles gespielt wurde. Unter anderem seien in dieser Zeit Motetten, Madrigale und Chansons als eigene Gattungen entstanden.

Stücke mit Gedichten untermalen

Loredo Silva und Dressler sind nach eigenen Angaben ein Duo für Gesang und Lauten-Instrumenten. Sie werden während des Konzertes Stücke von Adrian Willaert, Jakob Kremberg, Hans Neusidler, Claudio Monteverdi und weiteren Komponisten bieten, die mit Texten und Gedichten untermalt werden.

Loredo Silva, die in Berlin geboren wurde, begann ihre Gesangsausbildung beim lettischen Opernsänger Isser Buschkin. Sie war mehrere Jahre Ensemblemitglied der „Opernwerkstatt Berlin“, unter der Leitung von Eric Leon Holland. Außerdem war sie bei verschiedenen Opernprojekten für Kinder dabei. Schwerpunkt ihrer künstlerischen Arbeit ist nach eigenen Angaben die „Alte Spanische Musik des frühen Mittelalters, der Renaissance und des italienischen Frühbarocks. Begleitet wird sie dabei von historischen Instrumenten wie Harfen und Lauten.

Freier Eintritt

Ulf Dressler studierte zunächst Lehramt in Göttingen. Anschließend begann er an der Musikhochschule Hamburg mit dem Lautenstudium, dieses schloss er 1988 mit dem künstlerischen Diplom ab. Seit 1980 ist er als Lautenist zum einen freiberuflich und zum anderen an der Musikschule Kiel tätig. Des Weiteren ist er als Lautenist Mitglied in verschiedenen Ensembles. Der Eintritt beim Konzert in Duderstadt ist nach Angaben der Organisatoren frei, um Spenden werde gebeten.

Von Vera Wölk

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Bilshäuser Gemeindehaushalt ist vom Landkreis Göttingen nicht genehmigt worden. Der Grund hierfür ist, dass der Haushalt für 2018 ein Defizit von 386500 enthielt. Im Finanzausschuss und des Gemeinderates haben die Mitglieder über Möglichkeiten zur Reduzierung diskutiert.

23.04.2018
Duderstadt Theater in Gieboldehausen - Räuber Hotzenplotz im Pfarrheim

Das Staufenberger Puppentheater zeigt am Donnerstag, 26. April, das Stück „Der Räuber Hotzenplotz“ in Gieboldehausen. In dem Stück begeben sich Kasperl und Seppel auf den Weg, um die gestohlene Kaffeemühle der Großmutter von Räuber Hotzenplotz zurückzuholen.

19.04.2018

Potenzielle Baugebiete will die Gemeinde Krebeck im Flächennutzungsplan, ausweisen lassen, den der Göttinger Kreistag 2019 ändern will. Der Rat der Gemeinde beauftragte Bürgermeister Frank Dittrich (CDU) am Mittwoch, erste Gespräche mit dem Landkreis zu führen.

22.04.2018