Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Näder stellt Buch zum Masterplan vor
Die Region Duderstadt Näder stellt Buch zum Masterplan vor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:36 01.12.2011
Von Anne Eckermann
Duderstädter gestalten die Entwicklung ihrer Stadt: Plakate werben für den Masterplan. Quelle: OT
Duderstadt

Im Auftrag von Otto-Bock-Inhaber Hans Georg Näder entwickelt bereits seit Herbst 2009 ein Team der Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst (HAWK) gemeinsam mit Gruppen vor Ort zukunftsweisende Ideen und Projekte für nahezu alle Themenfelder der Stadtentwicklung.
Jetzt hat das Team von Duderstadt 2020 eine erste Zwischenbilanz gezogen und diese in einem Buch mit dem Titel „Duderstadt – eine Stadt in Bewegung“ zusammengefasst. Das im Duderstädter Mecke-Verlag erschienene Werk wird am morgigen Sonnabend, 3. Dezember, um 11 Uhr interessierten Bürgern der Region im historischen Rathaus vorgestellt. Eingebunden in die Buchvorstellung ist auch eine Zukunftsdiskussion, in der unter anderem die Frage nach den möglichen Formen der Bürgerbeteiligung für eine tragfähige Stadtentwicklung gestellt werden soll. Bei der Diskussion sitzen neben Näder auch Duderstadts Bürgermeister Wolfgang Nolte (CDU), die beiden ehemaligen Duderstädterinnen Friederike Jendrysik (heute Argentinien) und Christine Cunningham (heute Australien) sowie Ulrich Harteisen und Alexandra Engel, beide Professoren an der HAWK und Projektleiter von Duderstadt 2020, auf dem Podium.

Das Buch zum Masterplan, betont Harteisen, sei ein besonderes Buch, weil es die Themen des Prozesses Duderstadt 2020 so aufbereitet habe, dass sowohl das Fachpublikum, als auch Bürger, Kinder und Jugendliche angesprochen würden: „Es ist wissenschaftlich fundiert, reichlich bebildert und verständlich geschrieben.“

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!