Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Strahlkraft der Heinz-Sielmann-Stiftung stärken
Die Region Duderstadt Strahlkraft der Heinz-Sielmann-Stiftung stärken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:30 15.04.2018
Ariane Lubberger ist die neue Leiterin des Naturerlebniszentrums der Heinz-Sielmann-Stiftung auf Gut Herbigshagen Quelle: ny
Anzeige
Duderstadt

„Die Ziele Heinz Sielmanns bleiben natürlich der Grundsatz bei allen Entwicklungen“, sagt Lubberger, nämlich die Natur vor Ort kennenzulernen, um sie schützen zu können. Die gebürtige Darmstädterin hat in Augsburg Geografie und Umweltbildung studiert und promoviert. Studienschwerpunkte waren unter anderem Ressourcenmanagement.

Gut Herbigshagen ist Magnet in der Region

Die Heinz-Sielmann-Stiftung habe Strahlkraft, und diese wolle sie gern fördern und weiterentwickeln. Dabei sollen sowohl die Gäste aus der Region angesprochen werden, als auch Schüler- und Touristengruppen von außerhalb.

„Gut Herbigshagen soll weiterhin Ausflugsziel und Magnet in der Region bleiben. Wir entwicklen Konzepte, die auch für die Menschen vor Ort immer wieder etwas Neues erleben und entdecken lassen“, sagt die 30-Jährige. Dazu sollen Netzwerke ausgebaut und neu gebildet werden. Gespräche laufen unter anderem mit den Landfrauen und mit dem regionalen Erzeugerverband „Kostbares Südniedersachsen“. Ideen mit anderen regionalen Gruppen und Vereinen seien zudem jederzeit willkommen. „Handarbeit, Werken und Kochen stehen im Trend. Mit dem Wissen vor Ort können neue Angebote geschaffen werden, die regionale Vielfalt, Ressourcen- und Umweltschutz verbinden“, erklärt Lubberger.

Vernetzung mit weiteren Touristenzielen

Auch auf touristischer Ebene legt die neue Leiterin Wert auf gute Vernetzung, zum Beispiel mit dem Grenzlandmuseum, dem Bärenpark Worbis und weiteren touristischen Zielen in der Region. Mit dem Schulbauernhof seien unter anderem Gruppen von außerhalb angesprochen, aber auch Info-Führungen über das Gut, naturkundliche Führungen, Workshops und Seminare zu verschiedenen Themen – vom Obstbaumschnitt bis zum Einmachen – sollen Menschen jeden Alters ins Eichsfeld locken. „Unsere Konzepte sind auf alle Altersgruppen und unter den Aspekten der Inklusion entsprechend anpassbar“, sagt Lubberger und zitiert mit diesem breitgefächerten Angebot den Leitsatz Heinz Sielmanns: „Vielfalt ist unsere Natur.“

Winterangebote werden ausgebaut

Sobald der Umbau abgeschlossen ist, könnten wieder Seminarräume vermietet werden. Und auch das gastronomische Angebot soll Produkte aus der Region anbieten. Zudem soll das winterliche Angebot ausgeweitet werden, damit Schulklassen und Gruppen von außerhalb nicht nur im Sommer kämen. „Im Stall und in der Landwirtschaft ist auch im Winter genug zu tun und zu erleben“, sagt die Leiterin. Das Personal wurde bereits mit zwei neuen Mitarbeiterinnen im Servicebereich erweitert. Ansonsten sei aber schon ein kompetentes Team vor Ort, das alle Weiterentwicklungen mit trage, lobt sie das Engagement der Kollegen.

Als ein weiteres Standbein sollen die großen Attraktionen wie der Kräutermarkt, der Almauftrieb oder das Leistungshüten beibehalten werden. Dazu steht auch schon das nächste Datum fest: Das Rote Harzer Höhenvieh wird am Sonntag, 22. April, auf die Sommerweiden getrieben. Treffpunkt ist um 15 Uhr am Stall auf Gut Herbigshagen.

Bisherige Berichterstattung über den Umbau auf Gut Herbigshagen:

Umweltstiftung unterstützt Umbau auf Gut Herbigshagen

Heinz-Sielmann-Stiftung im Umbruch

Ein Video vom Almauftrieb gibt es hier:

Von Claudia Nachtwey

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Johannes-Creutzburg-Orgel in der Basilika St. Cyriakus benötigt eine Generalreinigung. Die Kosten für diese liegen bei etwa 40000 Euro. Weshalb die Kirchengemeinde, diese nicht selbst tragen kann, sondern auf Spenden angewiesen ist.

15.04.2018

Abrissarbeiten an der Göttinger Straße in Duderstadt: Knapp sechs Jahre nach einem verheerenden Feuer wird die dortige Brandruine abgerissen. Dem voraus ging ein langes Gezerre um die Zuständigkeit für das verwaiste Gebäude.

14.04.2018

Süßer Duft, blinkende Lichter und viele Geräusche: Während des dreitägigen Frühlingsfestes wollen Schausteller den Besuchern auf dem Duderstädter Schützenplatz einen erlebnisreichen und unterhaltsamen Aufenthalt bieten. Fahrgeschäfte und Verpflegungsstationen öffnen am Sonnabend, 14. April.

14.04.2018
Anzeige