Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Neuer Kosmetiksalon in Duderstädter Wildunger Straße
Die Region Duderstadt Neuer Kosmetiksalon in Duderstädter Wildunger Straße
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 16.02.2013
Im neuen Kosmetiksalon: Gabi Rosenthal (l.) und Inhaberin Sonja Conrad. Quelle: Lüder
Anzeige
Duderstadt

Rund 7000 Euro hat die 49-Jährige Inhaberin ausgegeben, um einen separaten Raum mit Geräten und Mobiliar auszustatten. Weiß und grün sind die vorherrschenden Farben in dem Zimmer.

Herrin über Liege, Lupenlampe und Co ist hier ab sofort die 51-jährige Gabi Rosenthal. Sie ist zum vierköpfigen Team  um Conrad dazugestoßen. Die gelernte Kosmetikerin arbeitet seit 13 Jahren in dem Beruf, zuletzt als Selbstständige. Unter anderem Gesichts- und Fußbehandlungen, Handpflege und Massagen bietet sie in Conrads Salon an.

Seit 2008 befindet sich der am jetzigen Standort. Den Wunsch, hier zusätzlich eine Kosmetik-Abteilung einzurichten, hatte Conrad schon lange. Bisher sei aber nie die rechte Gelegenheit da gewesen, sagt sie. Am 1. Februar konnte Conrad nun eröffnen.

Von Telse Wenzel

Termine für eine Kosmetik-Behandlung werden vergeben unter der Telefonnummer 05 52 7 / 99 91 24.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sagen des Eichsfeldes – bekannten und weniger populären – lauschten in der vergangenen Woche gebannt Obernfelder Senioren. Trotz Schneeschauer und Eisglätte waren sie der Einladung von Yvonne Mühe, einer der drei Obernfelder Vorlese-Patinnen, zum zweiten Vorlese-Nachmittag ins Pfarrheim gefolgt.

16.02.2013

Einen Übergang ohne Stillstand verspricht Gieboldehausens Bürgermeister Otmar Pfeifenbring (SPD) für den Niedersachsenhof. Pächter Hans-Henning Mente habe eine Absichtserklärung unterzeichnet.

16.02.2013

Hans Georg Näder rät von der Unterzeichnung des Zukunftsvertrags durch die Stadt Duderstadt ab. „Ich würde diese Vereinbarung nicht abschließen, wäre ich Duderstadts Bürgermeister“, sagt der Inhaber der Duderstädter Ottobock-Firmengruppe.

16.02.2013
Anzeige