Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Neun Chöre präsentieren sich im „Alten Kuhstall“
Die Region Duderstadt Neun Chöre präsentieren sich im „Alten Kuhstall“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:20 16.06.2018
Feier mit Gottesdienst zum 125. Gründungsjubiläum des MGV Cäcilia Werxhausen. Gerd Hefer dirigiert die Sänger. Quelle: Eichner-Ramm
Anzeige
Werxhausen

Mit ganz unterschiedlichen Besetzungen und Stilrichtungen wollen die Chöre sich am Freundschaftssingen beteiligen. Die Jüngsten sind die Kinder und Jugendlichen von„Young Voices“ aus Tiftlingerode. Des Weiteren sind neben den Gastgebern auch der MGV Cäcilia Duderstadt, der Gesangverein Einigkeit Tiftlingerode, der Gemischte Chor Etzenborn, der MGV Seulingen, „Haste Töne“ aus Tiftlingerode, der MGV Westerode und der Gemsichte Chor Desingerode/Waake zu hören. Das Repertoire reicht von Volksliedern über Klassik und Schlagern bis zu Pop.

Zwischenzeile: Sängerfeste und Konzerte in langer Vereinsgeschichte

Bereits im Februar hat der MGV Cäcilia bei einem Gottesdienst in der Werxhäuser Kirche St- Urban sein Jubiläum gefeiert. Dabei hat der Ehrenvorsitzende Erich Schäfer einen historischen Rückblick auf die Vereinsgeschichte mit Fotos und Filmbeiträgen gegeben. Als der MGV Cäcilia im Jahr 1893 gegründet wurde, hätten sich die Vereinsmitglieder „zur Pflege des Gesangs, der Religiosität und der Sittlichkeit“ verpflichtet, berichtete Schäfer. Zu den Highlights in der Vereinsgeschichte gehörten Sängerfeste, wo einige Preise errungen wurden, Freundschaftssingen, Konzerte und Auftritte auf zahlreichen Veranstaltungen.

„Wir haben schon im Jahr 1996 eine CD herausgebracht“, beschreibt der Vorsitzende Klaus Borchard moderne Wege eines traditionellen Vereins, um in der breiten Öffentlichkeit wahrgenommen zu werden und möglicherweise Nachwuchs zu gewinnen. Der fehle nämlich in vielen Männerchören. Dennoch sei man hocherfreut, bei den noch 18 aktiven Sängern eine Altersspanne von 16 bis 81 Jahren zu umfassen, sagt Borchard. Bei den Übungsabenden sei eine rege Beteiligung zu erkennen, lobt Borchard das Engagement der Mitglieder, worüber auch der Dirigent Gerd Hefer erfreut sei. Der Chorleiter ist in Werxhausen seit zwölf Jahren im Amt und als Kreischorleiter zudem im Vorstand des Kreischorverbands Südniedersachsen aktiv. Auch der MGV Cäcilia ist Mitglied im Kreischorverband.

Zwischenzeile: Förderung aus dem Ehrenamtsfonds der Harz Energie

Für das Freundschaftssingen im „Alten Kuhstall“, schmiedet der Vorsitzende schon eifrig Pläne, um alle Chöre und Gäste unterzukriegen. Bis zu 200 Musikbegeisterte finden Platz, sagt Borchard. Um solche Veranstaltungen durchführen zu können, seien die Vereinsmitglieder dankbar für die Förderung aus dem Ehrenamtsfonds der Harz Energie, die sich nach der Größe der Ortschaften richte und für den MGV 250 Euro betragen habe.

Zwischenzeile: Neues Projekt „Man(n) singt in Südniedersachsen“

Der Kreischorverband Südniedersachsen geht in diesem Jahr neue Wege, um für Nachwuchs in Männergesangvereinen zu werben. Hefer hat zusammen mit den beiden Chorleitern Heinz Weyhing, Gymnasiallehrer für Musik in Northeim und Frank Bodemeyer, Kantor der Corvinus-Kirche in Göttingen, das Projekt „Man(n) singt in Südniedersachsen“ erarbeitet. Angesprochen werden alle Männer, die ein Jahr lang unter professioneller Anleitung Chor-Stücke erarbeiten wollen. Hefer hat für das Projekt 18 klassische Werke ausgesucht, die auf vier Konzerten im kommenden Jahr präsentiert werden sollen. Damit wollen die Initiatoren das Image der Männerchöre als angeblich seltene Vertreter der klassischen Musik aufpolieren. Zwei Übungsabende seien schon gelaufen, aber es sei auch nachträglich noch möglich, an diesem Projekt teilzunehmen, berichtet Borchard. Interessierte können sich bei Gerd Hefer unter 0551/ 795304 oder bei Frank Bodemeyer unter Telefon 0152/ 29563731 melden.

Von Claudia Nachtwey

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mitarbeiter des Bauhofs der Stadt Duderstadt haben am Dienstag an drei Stellen in Tiftlingerode gelb-schwarze Schwellen aus PVC installiert. Die Schwellen sollen den Verkehr beruhigen, die Geschwindigkeit ist in diesen Bereichen auf zehn Stundenkilometer begrenzt.

15.06.2018

Beim Landeswettbewerb in Springe haben die Bläser der Jägerschaft Duderstadt es in der Wertungsklasse A (Fortgeschrittene) auf Platz drei geschafft.

15.06.2018

Einen Gedenktag für die Opfer des SED-Unrechts richtet das Team vom Grenzlandmuseum Eichsfeld am Sonntag, 17. Juni, aus. Eine Woche später, am Sonntag, 24. Juni, ist ein Tag der offenen Tür geplant mit Erinnerung an die Eröffnung des Grenzübergangs Duderstadt-Worbis vor 45 Jahren.

12.06.2018
Anzeige