Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Obernfelder Hündin tritt bei WM an
Die Region Duderstadt Obernfelder Hündin tritt bei WM an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 04.09.2017
Mario Abram trainiert seine Hündin Tara für die Teilnahme an der Weltmeisterschaft für Rettungshunde im September in Wien. Quelle: Christoph Mischke
Anzeige
Obernfeld

Trainiert wird schon eifrig auf dem Hundeplatz in Obernfeld. Antara von der großen Freiheit wird freundschaftlich Tara genannt. Ihr Blick, ihre Ohren und ihre Erwartungen konzentrieren sich im Training ausschließlich auf Mario Abram. Autos, Spaziergänger, andere Hunde, die gesamte Umgebung scheint sie auszublenden, um bloß nicht die kleinste Regung ihres Herrn zu verpassen. Abram gibt ruhige, aber für Tara eindeutige Aufforderungen, bei Fuß zu bleiben, sich zu entfernen, zu warten, über Leitern und wackelnde Stege zu klettern oder auf Plattformen zu springen und dort zu warten, bis sie wieder gerufen wird. Zur Belohnung bekommt die fünfjährige und damit erfahrene Hundedame ihren Ball. „Für den Ball tut sie alles“, sagt Abram, der auch eine Hundeschule leitet. Tara wurde schon als Welpe auf den Ball geprägt, daher ist er ihr als Belohnung mehr wert als Futter.

Mario Abram und Hündin Tara beim Training Quelle: Christoph Mischke

„Vieles ist Trainingssache, aber eine vielversprechende Basis kann schon eine gute Zucht bieten“, sagt der Fachmann, der Hunde aller Rassen trainiert und auch selbst einige Hunde unterschiedlicher Rassen besitzt. Nach seiner Erfahrung sind die Gebrauchshunderassen am besten als Rettungshunde geeignet. Einige WM-Teilnehmer sind sonst auch weltweit bei Rettungseinsätzen im Dienst, Abrams Hunde werden vor allem zu sportlichen Zwecken trainiert. „Die Hunde, die nur auf Wettkämpfe trainiert werden, arbeiten meist noch etwas präziser als die Hunde, die auch im Rettungsdienst sind. Beim Einsatz geht es um Menschenleben, da sind Details bei der Suche manchmal nicht so wichtig. Bei Wettkämpfen bewerten die Richter auch die Kleinigkeiten“, vergleicht Abram. Das Training mit Tara findet nicht nur auf dem Hundeplatz oder im freien Feld statt, sondern bestimmt auch den täglichen Umgang mit dem Tier. „Der Mensch muss immer konsequent bleiben, damit der Hund ihn verstehen kann. Platz heißt immer Platz. Wenn ich dem Hund dabei auch mal erlaube, loszulaufen, ist ihm die Anweisung irgendwann egal“, erklärt Abram.

Hündin Tara beim Training Quelle: Christoph Mischke

Die Prüfungen bei der WM sind in verschiedene Kategorien aufgeteilt. Weltmeistertitel gibt es in den Sparten Flächensuche, wo jemand in unwegsamen Gelände gefunden werden muss, Fährtensuche, wo eine bestimmte Spur verfolgt wird, und Trümmersuche, wo auch Klettern und gute Balance auf wackeligen Untergründen abgefragt wird. Für alle Sparten werden aber als Basis die Gehorsams- und Gewandtheitsprüfungen abgelegt. „Ein Rettungshund darf sich nicht ablenken lassen, schon zur eigenen Sicherheit“, erklärt Abram.

Obernfelder Hündin bei Rettungshunde-WM

Dass Tara gute Chancen bei der WM hat, beweisen nicht nur die zahlreichen bisherigen Titel, darunter Deutscher und Holländischer Meister, die die Hundedame schon gewonnen hat. „Im Bereich Gehorsam und Gewandtheit ist sie wirklich gut“, lobt Abram Taras Qualitäten.

Die WM wird knapp eine Woche, vom 19. bis 24. September, dauern und auf einer Reitsportanlage bei Wien stattfinden, die auch das erforderliche Außengelände bietet. Am ersten Tag gibt es noch vor der Eröffnungszeremonie tierärztliche Untersuchungen und Dopingkontrollen. Außerdem werden die Startzeiten für die kommenden Tage ausgelost. Tara soll nach der Basisprüfung bei der Flächensuche antreten. „Die Konkurrenz ist sehr stark, mal sehen, wie weit wir kommen“, blickt Abram zuversichtlich auf die WM-Teilnahme.

Von Claudia Nachtwey

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Big Band des Eichsfeld-Gymnasiums Duderstadt (EGD) feiert in diesem Jahr ihren 20. Geburtstag. Aus diesem Anlass laden ehemalige Schüler am Sonnabend, 9. September, zusammen mit den aktuellen Bandmitgliedern zu einem Jubiläumskonzert in das Forum des Schulzentrums, Auf der Klappe 39.

04.09.2017
Duderstadt Stadtverdichtung in Duderstadt - Wohnungsbau in sensiblem Bereich

Die Mitglieder des Ausschusses für Stadtentwicklung, Umwelt- und Feuerschutz im Rat der Stadt Duderstadt haben mehrheitlich für die Aufstellung des Bebauungs­planes Nummer 89 „Am Heller­graben“ im Ortsteil Duderstadt gestimmt. Zuvor haben sie sich vor Ort im Clara-Gerlach-Garten informiert.

03.09.2017

Freiheitsstrafen von einem Jahr und neun Monaten sowie einem Jahr und zehn Monaten hat Richter Michael Pietzek am Amtsgericht Duderstadt gegen einen 24-Jährigen ausge­sprochen. Er war wegen des Handels mit Betäubungsmitteln und der Abgabe an Minderjährige angeklagt.

03.09.2017
Anzeige