Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Bayern im Eichsfeld
Die Region Duderstadt Bayern im Eichsfeld
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 27.09.2017
Das Oktoberfest der Karnevals Gesellschaft Krebeck   Quelle: Soeren Kracht
Anzeige
Eichsfeld

 In Rhumspringe waren bei der Ausrichtung des Festes erstmals die Männer der Qumpanei dabei, die den TC Rhuma bei den Vorbereitungen unterstützten und im Schützenhaus eine Eventecke mit drei Spielen aufgebaut hatten. Auf diese Weise wollten sie frischen Wind in das traditionelle Fest bringen. „Hier können die Besucher ihre Schlagfertigkeit unter Beweis stellen“, sagte Christopher Franz von der Qumpanei. Unter anderem galt es beim Brezelholz, die Brezel zielgenau auf die Stäbe des Holzes zu werfen. Außerdem gab es eine Maßbierrutsche und einen Nagelklotz, bei dem sich Besucher im Nägel in den Klotz schlagen beweisen konnten.

Zur Galerie
Oktoberfest in Breitenberg

„Eine weitere Veränderung ist, dass die Original Ecklingeröder Blasmusikanten in diesem Jahr die musikalische Gestaltung des Abends übernehmen“, sagte Berthold Jacobi, Vorsitzender des TC Rhuma. Wie gewohnt wurden die bayrischen Spezialitäten wie Kartoffelbrei und Sauerkraut im Schützenhaus frisch zubereitet. „Es ist schön, dass die Resonanz erneut gut ist“, sagte Franz.

Auch in Breitenberg gab es bei der Organisation eine Veränderung, denn außer dem Heimat- und Kulturverein und der Kyffhäuser Kameradschaft halfen auch die Mitglieder des Feuerwehrvereins und des Sportvereins mit. „Wir sind etwa 50 Helfer, die sich auch im Laufe des Abends an der Theke abwechseln werden“, sagte Bürgermeister Roland Pahl (CDU). Nach seiner Aussage soll das Oktoberfest in Breitenberg ein Dorffest sein. „Wir wollen die Dorfgemeinschaft näher zusammenbringen, deshalb haben wir unsere Kräfte auch gebündelt“, so Pahl.

Schon bevor die Musiker der Blech-Buben die Bühne betraten, waren nahezu alle Plätze im Festzelt besetzt. Die Dekoration des Zeltes hatten die Damen des Heimat- und Kulturvereins übernommen. Dabei dominierten nicht nur die Farben Weiß und Blau, es waren auch zahlreiche Brezeln aus braunem Tonpapier an den Wänden angebracht. „Uns ist beim Fest vor allem die Geselligkeit wichtig. Dass die Besucher unsere Vorbereitung mit ihrem Besuch honorieren, ist toll“, sagt Pahl.

In Obernfeld wird alle zwei Jahre Oktoberfest gefeiert. Nachdem es bei der vergangenen Veranstaltung ein zweitägiges Programm gegeben hatte, das gut angenommen wurde, wurde auch diesmal wieder an zwei Tagen im Zelt auf dem Sportplatz gefeiert. Den Auftakt bildete dabei eine Hüttenparty mit Swagger. Während dort rockige Töne zu hören waren, stand der Sonntag dann ganz im Zeichen des Oktoberfestes. „Hierfür haben wir bereits im Vorfeld etwa 500 Essensvorbestellungen gehabt. Im Vergleich zu vor zwei Jahren haben wir daher auch das Zelt noch einmal vergrößert“, erzählte Johannes Ehbrecht vom Hüttenpartyteam, das die Organisation übernommen hat. Erstmals mit dabei war auch die neue Fahne des Hüttenpartyteams, die erst vor kurzem geweiht wurde. Mit der Fahne, begleitet vom Spielmannszug Duderstadt, erfolgte der Einzug ins Zelt. Für die Gäste gab es außer typisch bayrischen Gerichten auch Planwagen-Fahrten. Und wer wollte, konnte sich im Maßkrug-Stemmen versuchen.

Auch In Krebeck wurde am Sonnabend ausgiebig Oktoberfest gefeiert. Dort hatte die Karnevalsgesellschaft die Organisation übernommen. Die Renshäuser Blasmusik sorgte mit Polka und Schunkelliedern für Bierzeltstimmung.

Von Vera Wölk

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eine Lesung mit Moderatorin und Autorin Bärbel Schäfer wird am Freitag, 20. Oktober, im Rathaussaal der Stadt Duderstadt ausgerichtet. Schäfer liest aus ihrem Buch „Ist da oben jemand? Weil das Leben kein Spaziergang ist“.

24.09.2017
Duderstadt Fotowettbewerb „Mein Fuhrbach“ - Spontane Idee bringt Platz eins

58 Bilder waren beim Fotowettbewerb „Mein Fuhrbach“ eingereicht worden. Am Sonnabend erhielten die drei Erstplatzierten jetzt in einer kleinen Feierstunde im Bürgerhaus ihre Preise.

26.09.2017
Duderstadt Duderstädter Bücherkiste - Günstiger Lesestoff für Leseratten

Seit fünf Jahren gibt es die Bücherkiste an der Apothekenstraße in Duderstadt. Hier werden Leseratten auf der Suche nach neuem, günstigen Lesestoff fündig. Aus den Erlösen wird die Jugendarbeit in der Emma, Obertorstraße 3, finanziert.

26.09.2017
Anzeige