Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Orientalisches Fantasy-Event beim Duderstädter Kultursommer
Die Region Duderstadt Orientalisches Fantasy-Event beim Duderstädter Kultursommer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:52 07.04.2013
Von Anne Eckermann
Las Fuegas: versprechen eine heiße Show aus Akrobatik und beeindruckender Feuerkunst. Quelle: EF
Anzeige
Duderstadt

Es soll am 20. und 21. Juli im Duderstädter LNS-Park stattfinden. Und der Premiere sollen laut Große viele Neuauflagen folgen: „Das Terra Magica soll zu einem Alleinstellungsmerkmal für Duderstadt werden, um die Region noch bekannter zu machen“.

„Wie einst in Märchenbüchern aus 1001 Nacht geschrieben, so wird Duderstadt an diesem Wochenende zu einem wahren Morgenland – ein noch nie dagewesenes Spektakel“, sagt Große, verweist auf entsprechende Kulissen und Beleuchtung sowie auf ein bislang beeindruckendes Programm mit Eichsfelder Beteiligung.

Über die Bühne gehen soll Terra Magica im Rahmen des Duderstädter Kultursommers 2013. Einbeziehung des Warenangebotes regionaler Händler, Integration von Menschen mit Migrationshintergrund und/oder Handicap, Entwicklung und Förderung gemeinsamer Projekte mit Langzeitperspektive sowie die Integration von Kindern und Jugendlichen bzw. Bildungseinrichtungen listet die gebürtige Obereichsfelderin weitere Ziele des Events auf. Ein Teil des Erlöses aus dem Ticket-Verkauf soll außerdem caritativen Einrichtungen vor Ort zugute kommen.

Lange Liste der Mitwirkenden

Neben orientalischen und mittelalterlichen Tanz- und Musikgruppen werden Künstler des Feuers, des orientalischen Bauchtanzes sowie des mittelalterlichen Bellydance sowie Stelzenläufer, Fakire, Henna-Maler, historische Handwerker, Wahrsager und Artisten auftreten. Integriert ist ein orientalisch-mittelalterlicher Markt. Verpflichtet hat Große bereits Thomas (der) Münzer, Gründungsmitglied der im Eichsfeld bekannten Gruppe In Extremo, die Fangdorn-Projekt-Group, die Feuerkünstler Las Fuegas, die Band Zackenflanke sowie die elfköpfige Tanzgruppe Anima Sana um Gamila Ya Salam, bekannte orientalische Tanzlehrerin aus Ingolstadt.

Aus Duderstadt wird Petra Bartosch als Petrissa Morgiane ihre Tanzkunst zeigen, die Shire Horses aus Seulingen sollen die Märchenkutsche ziehen und Regina Steffens-Grosche und Renate Schopferer werden „Märchen der Völker“ vor märchenhafter Kulisse bieten. Die Verpflegung liegt zum Teil ebenfalls in Duderstädter Hand.

Wahl zur Duderstädter „Miss“

Zum Abschluss will Große außerdem eine waschechte Duderstädter „Miss“ präsentieren, die „Miss Oriental Dance Duderstadt“. Für den Wettbewerb gibt es keine Altersbeschränkung, und in der Jury sitzt neben Petra Bartosch und dem Duderstädter Gerardo Pizzano auch ein bekanntes Gesicht: Prashant Prabhakar, Darsteller aus der Frosta-Fernsehwerbung und diversen Kinofilmen, wie „Agent Ranjid“.

► Tickets für Terra Magica gibt es beim Eichsfelder Tageblatt in Duderstadt, Spiegelbrücke 11. Ticket Nr. 999 gewinnt ein Meet&Greet mit dem Münzer.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Vier Eichsfelder Kirchengemeinden haben am ersten Sonntag nach Ostern, am „Weißen Sonntag“, die Heilige Erstkommunion gefeiert, die anderen Gemeinden folgen in den kommenden Wochen.

Anne Eckermann 07.04.2013
Duderstadt Anfliegen des Eichsfelder Modellbauclubs - Helicopter kreisen über Germershäuser Flur

Kaum Wind und strahlende Sonne: Bei besten Flug-Bedingungen trafen sich am Sonntag Mitglieder und Gäste des Eichsfelder Modellbauclubs zum traditionellen Anfliegen in der Germershäuser Feldflur. Wegen der winterlichen Witterung war die Saisoneröffnung um Wochen verschoben worden.

10.04.2013

Dreifache Arbeit und dreifaches Glück zur selben Zeit: In Drillingsfamilien ist manches anders. „Vor allem am Anfang ist der Austausch überlebenswichtig“, sagt Nicola Akuscheska aus Duderstadt. Mit Mann Klaus und den Drillingen Anna, Paula und Noah waren sie am Wochenende beim Vereinstreffen der internationalen Mehrlings-Initiative in der Ferienstätte auf dem Pferdeberg.

10.04.2013
Anzeige