Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Kinder lernen in Duderstadt kritischen Umgang mit digitalen Medien
Die Region Duderstadt Kinder lernen in Duderstadt kritischen Umgang mit digitalen Medien
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:20 16.06.2018
Polizeipuppenbühne Göttingen spielt in der St. Elisabeth-Schule in Duderstadt Quelle: Hinzmann
Duderstadt

Die Gäste erzählten die Geschichte der Brillenträgerin Lena, die im Internet beim Chatten auf Zockerfuchs trifft. Als dieser wütend wird auf das Mädchen, lädt er sich deren Profilbild auf seinen Rechner, verunstaltet es mit einem Bildbearbeitungsprogramm und stellt es ins Schul-Netz ein. Die Kommentare im Netz führen dazu, dass sich Lena nicht mehr an die Schule traut. Nach langem Zögern wendet sie sich an ihren Vater. Zuvor hatte sie herausgefunden, dass ihr neuer Mitschüler Benni der Zockerfuchs ist.

Schüler beteiligen sich mit vielen Wortmeldungen

Die Geschichte besteht aus fünf Szenen, die Diplom-Sozialpädagogin Saskia Kellner moderierte und mit den Viertklässlern aus der Elisabeth-Schule und der Grundschule Langenhagen besprach. Die Grundschüler beteiligten sich aufmerksam und interessiert mit vielen Wortmeldungen.

Kellner erläuterte ihnen, dass sie im Internet möglichst Kindersuchmaschinen nutzen sollten, die Informationen übersichtlich und leicht verständlich vermitteln würden. Wichtig sei es, persönliche Daten wie Name, Adresse, Geburtsdatum und Telefonnummer im Internet geheim zu halten. Dies gelte ebenso für das Password, das am besten aus einem Satz bestehe.

An die Grundschulkinder appellierte Kellner, sich genau zu überlegen, welche Fotos und Videos sie ins Netz stellen. Schließlich könnten diese schnell im Internet geteilt und verändert werden. Aufnahmen von anderen dürften niemals ohne deren Zustimmung ins Netz gestellt werden. Generell gelte es, vorsichtig im Netz und misstrauisch bei Kontakten mit Menschen zu sein, die man persönlich nicht kenne. Ein Grundsatz sollte sein, sich fair zu verhalten, nicht zu beleidigen, niemanden lächerlich zu machen und keinen auszugrenzen. Wer unangenehme Dinge erlebt oder mitbekommen habe oder alleine nicht zurechtkomme, sollte Hilfe holen. Kellner machte auch deutlich, dass es wichtig sei, eine erwachsene Vertrauensperson zu kennen, mit der Kinder über alles reden könnten.

Kinder wollen vorsichtiger im Netz unterwegs sein

„Mir hat es sehr gut gefallen“, sagte Leyla. Sie habe gelernt, dass es im Internet gefährlich sein könne und nicht alles stimme, was man dort lese. Sie wolle in Chatrooms künftig weniger schreiben, was sie schreibe.

„Ich finde es toll, dass sie Puppenbühne solche Themen spielerisch zeigt“, sagte Gero. Er habe gelernt, nicht auf zu vielen Seiten „rumzuforschen“. Bei Live-Streams wolle er künftig keine Kommentare dazu schreiben. „Ich möchte künftig mehr Zeit mit der Familie und weniger Zeit im Internet verbringen“, sei eine weitere Erkenntnis, die er aus dem Besuch des Stückes ziehen wolle. „Das reale Leben ist besser und wichtiger“, meinte der Zehnjährige.

Stück will Internet nicht verteufeln

Lea-Sofie habe gelernt, dass sie nicht ihren richtigen Namen eingebe, sondern stattdessen einen Fantasienamen wähle und weder Wohnort noch Handynummer preisgebe. Wichtig sei es, nicht allein im Internet unterwegs zu sein, sondern begleitet von einer erwachsenen Vertrauensperson. „Falls etwas Schlimmes passiert, kann man es ihr erzählen.“

Martin Napp hatte das Stück gemeinsam mit Jasmin Roquemore, Gudrun Nixdorff und Kollegen von der Polizeipuppenbühne in Hildesheim entwickelt. Hintergrund sei, dass Kinder immer früher Zugang zu digitalen Endgeräten bekämen. Bis auf zwei Kinder gaben die Schüler an, regelmäßig über Computer, Tablet oder Smartphone Zugang zum Internet haben. Ziel der Vorführung sei es. nicht, das Internet zu verteufeln, sondern dass die Kinder kritisch mit digitalen Medien umgehen.

Von Axel Artmann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Duderstadt Landesjugendfischertage - Jonas Conrady wird Landesmeister

Jonas Conrady aus Rüdershausen hat auf den Landesjugendfischertagen des Angelvereins Niedersachsens den Titel des Landesmeisters für sich beansprucht.

13.06.2018

Der Fairkauf-Laden in Duderstadt besteht 20 Jahre. Dies nimmt das Team zum Anlass, um am Freitag und Sonnabend, 15. und 16. Juni, jeweils von 11 bis 16 Uhr einen Flohmarkt auf dem Gelände des Caritas-Zentrums Duderstadt am Schützenring auszurichten.

16.06.2018

Leicht verletzt worden ist ein Motorradfahrer bei einem Unfall am Dienstagvormittag in Osterode. Den Schaden bezifferte die Polizei am Mittwoch auf 3000 Euro.

13.06.2018