Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Prächtige Osterbrunnen zieren Gieboldehausen

1500 bemalte Eier Prächtige Osterbrunnen zieren Gieboldehausen

1500 in vielen Farben leuchtende Ostereier haben die Gieboldehäuserin Ursel Runge und ihre fleißigen Helfer über Wochen mit zum Teil außergewöhnlichem Dekor versehen. Jetzt sind die ovalen Einzelstücke zu volkstümlichen Kunstwerken verschmolzen: Die beiden Osterbrunnen im Flecken können an der Kreuzung Rhumestraße und im Bereich des Schlosshofes bewundert werden.

Voriger Artikel
Auto abgebrannt: Polizei Duderstadt sucht verdächtige Jugendliche
Nächster Artikel
Kräutermarkt auf Gut Herbigshagen am Ostermontag

Osterbrunnen an der Rhumestraße in Gieboldehausen.

Quelle: Kunze

Gieboldehausen. Die zwei  Osterbrunnen in Gieboldehausen, die am Sonntagnachmittag der Öffentlichkeit vorgestellt wurden, avancierten sofort zum beliebten Fotomotiv. Mit einem Rückblick auf die geschichtliche Bedeutung der Brunnen für die Menschen des Fleckenortes begrüßte Ortsheimatpfleger Gerhard Rexhausen die Gäste zu einem kleinen Festakt, untermalt  mit Musik der Gruppe Fidelis, im Schlosshof.

„Zu Anfang war ich erst skeptisch, ob so ein Osterbrunnen hierher passt. Aber ich habe mich überzeugen lassen“, gab Rexhausen bei der Begrüßung zu. Zum Glück, denn das Ergebnis kann sich sehen lassen und ließ so manchen Besucher staunen.

Viele fleißige Helfer aus den Gieboldehäuser Vereinen, Schulen, Kindergärten und dem Freundeskreis der Initiatorin Ursel Runge hatten in den vergangenen Monaten 1 500 Eier ausgepustet und sorgfältig bemalt. „Alle Eier sind außerdem zum Schutz gegen Witterung mit Lack überzogen“, sagt Runge.

Die zwei Osterbrunnen in Gieboldehausen, die der Öffentlichkeit vorgestellt wurden, avancierten sofort zum beliebten Fotomotiv. ©Kunze

Zur Bildergalerie

Die Eier, Ton in Ton in Gruppen drapiert an einer Krone aus Immergrün, glänzen daher besonders farbenfroh. Bei näherer Betrachtung offenbaren die kleinen Schmuckstücke besondere Details wie Noten zu einer Melodie oder allerhand Tiere wie Maikäfer oder dem Froschkönig aus dem gleichnamigen Märchen der Brüder Grimm. Viele der zarten Gebilde sind mit winzigen Buchstaben bedeckt. „Da sind wunderschöne Gedichte und Sinnsprüche zu finden“, bemerkte eine Besucherin, die sich einmal rund um den Brunnen im Schlosshof „gelesen“ hatte.

Robuste Schmuckstücke kamen von Franz Sommer, der hunderte Holzeier auf seiner Drechselmaschine gefertigt hatte. Wer selbst keine künstlerische Ader hat, der wurde am kleinen Stand im Gieboldehäuser Schloss fündig, wo es eine Auswahl der zerbrechlichen Kunstwerke zu kaufen gab. „Die Osterbrunnen sind eine prima Sache für Gieboldehausen, wir waren von Fleckenseite gleich dafür“, meint Bürgermeister Otmar Pfeifenbring (SPD). Und er hofft, dass eine neue Tradition im Ort geboren wurde – die der Osterbrunnen.

Von Birgit Freudenthal

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Musik und Brauchtum
Präsentieren Musik und Brauchtum: Ensemble Fidelis.

Die Gruppe Fidelis hat immer wieder in den vergangenen Jahren in Gieboldehausen Zuhörer und Zuschauer begeistert. Musik und Brauchtum bringen die Mitglieder des Ensembles unters Volk. Um Märchen, Zauberei und Träumen geht es bei ihren Auftritten.

mehr
Anzeigenspezial

Informieren Sie sich über das aktuelle Fußballgeschehen in Göttingen und aller Welt.  mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt