Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Praxen statt Badebetrieb
Die Region Duderstadt Praxen statt Badebetrieb
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 10.01.2013
Von Kuno Mahnkopf
Wird geschlossen: Baulücke im Rhumspringer Ortskern nach Abriss des kommunalen Hallenbads. Quelle: Blank
Anzeige
Rhumspringe

Ein Teil der Gewerke wurde bereits an Eichsfelder Firmen vergeben, weitere sind noch auszuschreiben.

Der Abriss des Bades, dessen Schließung nach 35 Jahren Betrieb Ende März von Protesten begleitet wurde, war einige Tage vor Weihnachten abgeschlossen worden. Dank des milden Winters konnte bereits jetzt mit dem Bau des neuen Gebäudes begonnen werden. Im Fall eines Frosteinbruchs werden die Arbeiten unterbrochen.

Als Mieter werden in den Neubau die örtliche Arztpraxis Michels und eine von Birgit Henkel betriebene Physiotherapiepraxis mit Gerätetraining einziehen. Beide haben Vorverträge abgeschlossen. Die Baukosten, für die die Gemeinde zinsgünstige Darlehn aufnimmt, sollen über langjährige Mieteinnahmen abgetragen werden. Für das benachbarte ehemalige Rhumehotel, das die Gemeinde nach sechs Jahren Leerstand erworben hat, laufen noch Gespräche mit Interessenten.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auf eine außergewöhnliche Aufführung können sich die Theaterfreunde im Raum Duderstadt freuen. Das Theaterstück Rain Man, das auf dem gleichnamigen Spielfilm basiert, kommt am Dienstag, 29. Januar, in die Eichsfeldhalle.

Heinz Hobrecht 10.01.2013

Zehn junge Steinkäuze hat Friedrich-Karl Schöttelndreier im vergangenen Jahr 2012 aufgezogen, sieben mehr als in 2011. „Das ist ein wirklich gutes Ergebnis“, freut sich der Leiter der Nabu Greif- und Eulenstation in Rüdershausen.

10.01.2013

Am Sonntag waren sie wieder überall im Eichsfeld zu sehen: Kleine und größere Gruppen von Sternsingern zogen von Haus zu Haus. Verkleidet als die Heiligen Drei Könige waren auch in Bernshausen am Seeburger See Kinder und Jugendliche  im Ort unterwegs, um Spenden zu sammeln - und Süßigkeiten gab‘s reichlich dazu.

09.01.2013
Anzeige